An der mit Spannung erwarteten Churer SportlerInnen-Ehrung 2019 wurde am Dienstagabend Leichtathlet William Reais als mehrfacher Schweizermeister und Rekordhalter sowie U20-WM Halbfinalist über 200 m mit dem Jugendförderungs-Sportpreis 2019 belohnt. Auch viele andere erfolgreiche Churer Sportlerinnen, Sportler und Sport-Teams wurden geehrt.

Der Churer Leichtathlet William Reais hat sich im vergangenen Jahr als Sprinter in der Schweizer Leichtathletik Elite etabliert. Im Rahmen der Churer Sportlerehrung übergab ihm die Stadt am Dienstagabend den Jugendförderungs-Sportpreis 2019.

Der Churer Stadtrat hatte Ende letzten Jahres auf Empfehlung der Interessensgemeinsaft Churer Sportvereine (ICS) vier junge Churer Sportlerinnen und Sportler als potentielle Preisträger nominiert. Diese sind Lorena Cadalbert (Bike), William Reais (Leichtathletik), Gian Luca Tanner(Tennis) sowie Dominik Bieler (Rad), die alle im vergangenen Jahr mit herausragenden Leistungen in ihren Sportarten auf nationaler und internationaler Ebene für Furore gesorgt haben. An der mit Spannung erwarteten Churer Sportlerinnen-Ehrung 2019 wurde schliesslich der 20-jährige William Reais als Träger des Jugendsport-Preises 2019 verkündet. «Du bist der schnellste Mann, den Graubünden je gesehen hat. Deine 21.01 Sekunden über 200 m mit jungen 18 Jahren sind grandios», so Peter Philipp, Präsident des BTV Chur und selbst viele Jahre in der Schweizer Leichathletik-Elite dabei, «diese Leistungen sind für einen jungen Bündner, der erst vor kurzem zur Leichtathletik gestossen ist, sehr aussergewöhnlich. Mich hat unheimlich gefreut, wie du dich im Sport und im Beruf durchgesetzt und etabliert hast.»

Broncos und Piranha als Dauergäste

Neben dem Sportförderungspreis wurden wie jedes Jahr die erfolgreichsten Churer Sportlerinnen, Sportler und Sportvereine, die einen Schweizer Meistertitel und internationale Erfolge, feierten, vorgestellt und geehrt. Dazu gehörten – fast schon traditionell – die Serien-Champions Calanda Broncos (American Football) und Piranha Chur (Unihockey), die ihre entsprechenden Nationalliga-A-Meisterschaften dominierten und 2018 ihre Krone verteidigten. Mit SungHee Kim, Marcel Ruppenthal, Adrian Puntschart, Ursi Ruppenthal von der Orientierungslaufgruppe Chur, die Schweizer Meister in der Staffel wurden, wurde eine dritte Team-Sportart geadelt, der die Stadt Chur einen weiteren nationalen Titel verdankt.

Starke Einzelsportlerinnen und Einzelsportler

Auch bei den Einzelsportlerinnen feierte die OLG Chur beachtliche Erfolge: Delia Giezendanner und Ursi Ruppenthal wurden für ihre Schweizer Meistertitel im Ski-OL geehrt, mit Stolz wurde auch die Teilnahme des Churers Alpin-Snowboarder Dario Caviezel (SSC Rätia Chur) an den Olympischen Spielen in Pyeongchang ausgezeichnet. Weitere geehrte Einzelsportler waren am Dienstagabend Langläufer Andrin Züger (SSC Rätia Chur) sowie die Sportkletterinnen Melissa Bernhard und Marilu Sommer (SAC Regionalzentrum), die in ihren Sportarten nationale Titel gewannen. Weitere Ehrungen gingen an Mountainbike-Junioren-Europameisterin im Team Relay, Lorena Cadalbert, an den Rad-Vize-Schweizer-Meister (Strasse und Bahn) und EM- und WM-Teilnehmer Dominik Bieler sowie an Tennisspieler Gian Luca Tanner, der bei der Schweizer U18-Meisterschaft trumphierte und die Nr. 1 im Schweizer Jahrgangsranking ist. 

Lob von hoher Stelle

Durch den Abend führte Jürg Kappeler, Präsident der ICS, Grossrat und Gemeinderat der Stadt Chur. Die Ehrungen und die Preisverleihung nahm Stadtrat Patrik Degiacomi, Vorsteher des Depar- tements Bildung Gesellschaft Kultur, vor. Die Erfolge der Churer Sportlerinnen und Sportler sollen auch in Zukunft anhalten. Dazu präsentierte der Churer Stadtpräsident Urs Marti einen Ausblick zu den nächsten Schritten zur Umsetzung des Gesamtkonzeptes Obere Au 2020 geben. Abgerundet wurde der Abend mit einem Beitrag der «Singvögel», die den Song «Kind us dera Stadt» von Stämpf und Sandro Dietrich performten.

Leider konnten auch einige der Churer Top-Sportler- und -sportlerinnen am Dienstagabend nicht dabei sein, so zum Beispiel Christoph Graf, Carina Capellari, Ben Fäh und Jakub Paul. Auch der vielleicht grösste Churer Sieger des letzten Jahres, Mountainbike-Weltmeister Nino Schurter, verpasste die Sportler-Ehrung an der Gewerbeschule Chur.

 

(Bild: Preisträger 2019: Piranha Chur, Delia Giezendanner, William Reais, Dario Caviezel, Calanda Broncos/zVg.)

Open Popup