News

Unterstützung für Renovation von Trockenmauern

Unterstützung für Renovation von Trockenmauern

Für die Renovation von Trockenmauern spricht die Regierung für das Jahr 2024 Kantonsbeiträge von maximal 595 550 Franken. Im Zusammenhang mit den Programmvereinbarungen «Landschaft» und «Naturschutz» beteiligt sich zudem der Bund mit seinen festgelegten Anteilen in der Höhe von 595 550 Franken. Von den gesamten Projektkosten in der Höhe von 2,17 Millionen Franken werden zudem rund 980 180 Franken durch Eigenleistungen und Dritte finanziert. Trockenmauern sind in vielen Regionen Graubündens als Grenz- und Stützmauern wichtige Zeugen einer traditionellen Bewirtschaftung. Sie bilden zudem häufig bedeutende Lebensräume für Reptilien, Kleinsäuger und […]

Beitrag für Güterstrasse in Schiers

Beitrag für Güterstrasse in Schiers

Die Regierung sichert der Gemeinde Schiers an die Baukosten des Ausbaus der Güterstrasse Nr. 5a, Teil 2, Chobel–Spondatobelbrücke, einen Kantonsbeitrag von 217 000 Franken zu. Diesem kantonalen Beitrag geht eine Beitragsleistung des Bundes von maximal 501 806 Franken voraus, wie die Standeskanzlei des Kanton Grabündens am Donnerstag mitteilt. Die beitragsberichtigten Kosten für den Ausbau dieser landwirtschaftlichen Güterstrasse betragen maximal rund 1,5 Millionen Franken.   (Bild: Regierung, zVg.)

Region Maloja setzt vermehrt auf Mountainbike

Region Maloja setzt vermehrt auf Mountainbike

Die Regierung genehmigt den von der Region Maloja am 2. November 2023 beschlossenen regionalen Richtplan «Mountainbike». Dieser Richtplan dient im Wesentlichen dazu, eine gemeinsame und räumlich differenzierte strategische Ausrichtung für die Angebotsgestaltung über die bestehenden und geplanten Infrastrukturen behördenverbindlich festzulegen. Der regionale Richtplan stützt sich auf übergeordnete Stossrichtungen – unter anderem auf das Raumkonzept Graubünden und den kantonalen Richtplan (KRIP) – und konkretisiert diese stufengerecht. Damit wird Mountainbiken im Kanton Graubünden zunehmend als wichtiger Teil des touristischen Sommerangebots nachhaltig gefördert und weiterentwickelt, […]

Bündner Energiekonzept ist auf Kurs!

Bündner Energiekonzept ist auf Kurs!

Die Regierung hat den Bericht zum kantonalen Energiemonitoring 2019-2022 und Energiekonzept zur Kenntnis genommen und will die langjährige Strategie weiterverfolgen. Dieser Bericht überprüft die im Bündner Energiegesetz (BEG) verankerten langfristigen Ziele zur Senkung des Energieverbrauchs und zur Substitution von fossilen Energien. Dem Bericht ist zu entnehmen, dass die langjährige Strategie, welche auf den drei Säulen «sensibilisieren», «fördern» und «fordern» basiert, Wirkung zeigt. In den vergangenen Jahren wurden in Neubauten ausschliesslich erneuerbare Energiesysteme eingebaut, wie die Standeskanzlei des Kanton Graubündens am Donnerstag mitteilt. Zudem […]

Marschrichtung im Bündner Tourismus veröffentlicht

Marschrichtung im Bündner Tourismus veröffentlicht

Der Kanton Graubünden präsentiert erstmals eine gesamtheitliche Tourismusstrategie. Die Regierung formuliert darin ihre Absichten und definiert Handlungsfelder, welche sich an einer nachhaltigen Entwicklung der Tourismuswirtschaft orientieren. Für alle, die sich im Tourismus in Graubünden betätigen, vermittelt die neue Strategie Impulse und gibt Denkanstösse für Veränderungen. Der Tourismus ist ein wichtiger Pfeiler der Bündner Exportwirtschaft und sehr bedeutend für die Bündner Volkswirtschaft. Dies zeigt unter anderem die kürzlich vom Amt für Wirtschaft und Tourismus (AWT) in Auftrag gegebene Wertschöpfungsstudie, wie die Standeskanzlei […]

Bündner Kantonsschule rechnet in Mathe vorne mit

Bündner Kantonsschule rechnet in Mathe vorne mit

Im Jahr 2023 hatten 18 Gymnasien erstmals die Möglichkeit, sich bei der Schweizer Akademie für Naturwissenschaften (SCNAT) um eine Erneuerung des Labels MINT-aktive Schule zu bewerben. Als Labelträgerin der ersten Generation konnte die Bündner Kantonsschule die Jury mit ihrem vielseitigen Angebot im MINT-Bereich zum zweiten Mal nach 2018 überzeugen und durfte das Label im Rahmen des Netzwerktreffens MINT-aktiver Gymnasien am 15. Mai 2024 in Bern für weitere fünf Jahre entgegennehmen. Das Label MINT-aktives Gymnasium hat zum Ziel, den MINT-Bereich in der Schweiz […]

Astra sperrt Hinterrheinbrücke wegen Belagsarbeiten

Astra sperrt Hinterrheinbrücke wegen Belagsarbeiten

Im Rahmen des umfassenden Erhaltungsprojekts des Bundesamts für Strassen (ASTRA) auf der A13 zwischen dem AS Rothenbrunnen und AS Reichenau werden vom 21. Mai bis voraussichtlich 3. Juni 2024 auf der Hinterrheinbrücke Bonaduz die letzte Etappe der Belagsarbeiten ausgeführt. Dazu muss die A13 im Bereich der Hinterrheinbrücke Bonaduz nachts gesperrt werden. Die Sperrungen erfolgen jeweils von 22:00 Uhr bis 05:00 Uhr. Während dieser Zeit wird der Verkehr über die Kantonsstrasse umgeleitet.  Als Abschluss der Sanierungsarbeiten an der Hinterrheinbrücke Bonaduz wird […]

Herausforderungen und Chancen für die ibW

Herausforderungen und Chancen für die ibW

Die ibW Höhere Fachschule Südostschweiz hat in Chur ihre jährliche Generalversammlung abgehalten. Dabei stellte sich heraus, dass 2023 ein schwieriges Jahr für die grösste Bildungsinstitution der Südostschweiz in der Höheren Berufsbildung war. «Die Berufsbildung hat in der Südostschweiz und in Graubünden einen grossen Stellenwert», begrüsste ibW-Fördervereinspräsident Martin Candinas die 100 Mitglieder – oder «Fans», wie der Nationalrat sie bezeichnete – zur am Freitag alljährlichen Generalversammlung des Fördervereins. Leider sei der Stellenwert der Berufsbildung auf nationaler Ebene nur klein, ärgerte er […]

Ilanz feiert den Bundstag mit einem Fest

Ilanz feiert den Bundstag mit einem Fest

Unter dem Motto «Gemeinsam Brücken schlagen und Geschichte erleben» feiert Ilanz/Glion am 1. und 2. Juni 2024 einen traditionsreichen Bundstag mit einem umfangreichen Festprogramm. Es ist der erste Bundstag in der modernen Geschichte Graubündens. Der Bundstag war das oberste Gremium, das sich aus den drei Bundshäuptern – dem Landrichter des Oberen Bunds, dem Bundspräsidenten des Gotteshausbunds und dem Bundslandammann des Zehngerichtebunds – sowie über 60 Ratsboten des Freistaates zusammensetzte. Nach feierlichen Begrüssungen wurde teils über Tage oder gar Wochen diskutiert, […]