Auf einer Baustelle in Pontresina ist ein Arbeiter von einem Bagger erfasst und in ein Bachbett geschleudert worden. Er wurde mittelschwer verletzt.

Auf einer Baustelle in Pontersina wurden am Montag mit einem Bagger Befestigungsarbeiten an einem Bachufer ausgeführt. Um 13.15 Uhr wollte der Baggerführer sein Arbeitsgerät drehen. Dabei wurde ein 47-jähriger Arbeiter vom Heck der drehenden Kabine erfasst und aus einer Höhe von rund fünf Metern in das Bachbett hinunter geschleudert.

Durch die Rettung Oberengadin sowie einen Notarzt wurde der Mittelschwerverletzte erstversorgt und für die Rettung vorbereitet. Anschliessend wurde der Verunfallte mit einer Windenaktion durch die Rega geborgen und ins Spital nach Samedan geflogen. Die Kantonspolizei Graubünden klärt den genauen Unfallhergang ab.

(Bild: Kantonspolizei Graubünden, 8.10.2019)