Die EU ist unser wichtigster Handlungspartner. Dies ist ein Fakt. Auf der Grundlage der bilateralen Verträge tauschen wir täglich Waren im Umfang von einer Milliarde CHF. Jeder zweite Franke wird mit diesem Handel verdient! Es ist die Basis unseres Wohlstands. Durch die schleppenden Verhandlungen rund um das Institutionelle Rahmenabkommen ist unser Wohlstand bedroht.  Die Medtech-Branche wird zu Recht als erste Verliererin angeführt. Die Sicherung des Zugangs zum EU-Binnenmarkt ist zentral für unsere Vollbeschäftigung. Wir brauchen ein geregeltes Verhältnis zur EU. Ich spreche mich klar gegen einen EU-Beitritt aus. Der bilaterale Weg ist für uns die richtige Lösung. Durch das Institutionelle Rahmenabkommen wird die Schweiz nicht zum Juniorpartner der EU, sondern vielmehr gestärkt! Und auch Graubünden profitiert davon. 

Vera Stiffler, Nationalratskandidatin und Grossrätin FDP, Chur