Rechtzeitig auf die Sportferien der Bündner Kinder und die angekündigten Minustemperaturen im zweistelligen Bereich hängt in Grüsch-Danusa die erste beheizbare Gondel der Schweiz am Seil.

Im Zuge einer mehrjährig abgeschlossenen Werbepartnerschaft haben das Ingenieurbüro Züst und die Bergbahnen Grüsch-Danusa am vergangenen Wochenende die erste beheizte Gondel der Schweiz in Betrieb genommen. Die Gondel wurde mit einer Sitzheizung ausgestattet. Die benötigte elektrische Energie wird über zwei Solarpanels, welche auf das Dach der Kabine geklebt wurden, produziert. Damit nicht unnötig Energie verschwendet wird, läuft die Sitzheizung nur, wenn sich Personen in der Gondel befinden. Dazu wurde ein Präsenzmelder in der Gondel montiert. Die produzierte Solarenergie wird in einer Batterie zwischengespeichert. Durch diese Innovation wird der Komfort für Ski- und Snowboardfahrer weiter gesteigert. So dürfen die Gäste der Bergbahnen Grüsch-Danusa die Bergfahrt neu in der wärmenden Gondel geniessen.

(Quelle/Bild: Grüsch Danusa)