Die Regierung genehmigt das Projekt „Lawinenverbauung und künstliche Lawinenauslösung Clüx“ in Pontresina und genehmigt einen Kantonsbeitrag von 324 000 Franken.

Zahlreiche Lawinenzüge aus der Südwestflanke des Schafbergs gefährden die Gemeinde Pontresina vom Ortsteil Punt Muragl im Norden bis zum Karlihof im Süden. Geschützt wird dieser Gefahrenbereich durch die Lawinenverbauung Schafberg.

Das Val Clüx und der Languardhang sind bekannte Lawinenanrissgebiete innerhalb der Lawinenverbauung Schafberg, die derzeit bis auf einige Trockensteinmauern unverbaut sind. Das Gelände ist sehr steil und begünstigt daher die Bildung von Staublawinen. Ziel des Projekts ist die substanzielle Verbesserung des Lawinenschutzes im Gefahrengebiet durch Stahlschneebrücken sowie fünf ortsfeste Sprenganlagen.

(Bild: gr.ch)