8000 Besucherinnen und Besucher am 14. Prättigauer Alp-Spektakel

Alpabzug Samstag (Foto Johannes Bärtsch)Miss RinderspektakelSieger Alpenbarttreffen «Vollbart naturale International» (vlnr.): Platz 3: Hans Horst, Deutschland, Platz 1: Willi Preuss, Deutschland, Platz 2: Marc Bereiter, ÖsterreichSieger Alpenbarttreffen «Vollbart naturale Älpler»: vlnr.: Platz 3: Arnold Durrer, Kerns OW, Platz 1: Pius Sidler, Wattwil SG, Platz 2: Christian Jost, Wolfhalden ARSieger Alpkäsedegustation: vlnr.: Platz 1: Alp Mäder (Küblis), Platz 2: Alp Ascharina, Platz 3: Alp Vals (Seewis Dorf)Prättigauer RinderchampionAlpköniginAlpabzug Samstag (Foto Johannes Bärtsch)

Trotz durchzogenem Wetter besuchten zwischen Freitag und Sonntag rund 8000 Personen die Anlässe in Küblis und Seewis. Die 14. Ausgabe des Prättigauer Alp Spektakels bot auch dieses Jahr diverse Highlights.

Der Alpabzug vom Samstag ist jeweils ein Publikumsmagnet. Und auch dieses Jahr liessen es sich viele nicht nehmen, trotz Regen die geschmückten Tiere zu bestaunen. In der Wärme konnten dann die Besucher und Besucherinnen Alpkäse von 15 Alpen degustieren und diese auch bewerten. Über 500 Personen nahmen an der Degustation teil und wählten den Käse der Alp Mäder in Küblis zum Sieger. Auf den weiteren Ehrenplätzen folgten die Alpen Ascharina und Vals in Seeiws Dorf.

Ein weiteres Highlight ist das Landi-Alpenbarttreffen am Sonntagnachmittag. Dabei wird der schönste Bart in zwei Kategorien erkoren. 22 Teilnehmer aus der Schweiz, Deutschland, Österreich und dem Fürstentum Lichtenstein nahmen am haarigen Wettbewerb teil. Die Jury entschied sich schliesslich in der Kategorie «Vollbart naturale International» für Willi Preuss aus Deutschland. In der Kategorie «Vollbart naturale Älpler» konnte Pius Sidler aus Wattwil den ersten Platz für sich entscheiden.

Grüsch präsentierte sich am Anlass als Gastgemeinde und für die Partystimmung bis in die Morgenstunden sorgten am Samstag die Band «volXpop» und einheimische DJs.

Tierische Schönheitsköniginnen

Am Sonntag spielte das Wetter besser mit. Der Tag begann mit einem weiteren festen Bestandteil, der Jodlermesse in der Kirche Seewis. Der Alpmarkt lockte mehr Personen als am Samstag an und auch der farbenfrohe Kinderumzug begeisterte. Für die kleinen Besucher gab es das ganze Wochenende durch ein tolles Kinderprogramm inklusive Streichelzoo.

Tierisch zu und her ging es am Sonntagnachmittag bei dem Rinderspektakel. Dabei präsentierten die Prättigauer Braunviehzüchter ihre schönsten Tiere. Zur Miss Rinderspektakel gekürt wurde Arena aus dem Stall von Thomas Roffler aus Grüsch. Dieser konnte schon zum vierten Mal nacheinander gewinnen. Bloom aus dem Stall von Andreas Tarnutzer aus Pusserein sicherte sich den Titel Prättigauer Rinderchampion. Zur «Alpkönigin» wurde schlussendlich die Kuh Beresina von Hans Valär von der Alp Larein in Jenaz gekürt. Bei diesem Wettbewerb spielt nicht nur das Aussehen eine Rolle, sondern auch weitere Kriterien wie etwa die Milchleistung während der Alpzeit.

Startschuss mit Älplerznacht-Abend

Mit dem harmonischen Älplerznacht in Küblis wird das Alp Spektakel jeweils eröffnet. Der Abend mit feiner Alpkost wurde dieses Jahr musikalisch begleitet unter anderem von dem bekannten Bajazzo Chörli. Weiters kamen die rund 160 Gäste in den Genuss einer Lesung mit Marietta Kobald und Bartli Valär.

Im Vergleich zum letzten Jahr waren die Besucherzahlen etwas tiefer. Dies lässt sich laut den Organisatoren vor allem auf das schlechte Wetter am Samstag zurückführen. Trotzdem ist OK- Präsident Hans Jegen zufrieden: «Ich war positiv überrascht, dass trotz Regen so viele Besucher beim Alpabzug am Samstag dabei waren.» Eine Herausforderung dieses Jahr war, dass einige Ressorts neu besetzt wurden. Dies klappte jedoch im Grossen und Ganzen gut, schliesst der OK-Präsident. Er freue sich schon auf das nächste Jahr, weil dann wird gefeiert. Das Prättigauer Alp Spekatkel wird 15 Jahre alt.

 

(Bilder: zVg.)