Die Stadtpolizei Chur hat am Samstagmorgen an der Arosastrasse einen 32-jährigen Mann angehalten, der rund zweieinhalb Stunden zuvor ein Auto entwendet hatte. Er war in nicht fahrfähigem Zustand unterwegs.

Bei der Einsatzzentrale der Stadtpolizei Chur ging am Samstagmorgen um 4.35 Uhr die Meldung der Kantonspolizei Bern bezüglich eines entwendeten Fahrzeuges ein. Der Tat verdächtigt werde ein Kollege des Fahrzeughalters. Dieser sei möglicherweise nach Arosa unterwegs.

Die Stadtpolizei konnte aufgrund der Meldung das zwischenzeitlich beschädigte Fahrzeug um 5.30 Uhr an der Arosastrasse anhalten. Wie der Schaden am Fahrzeug entstand ist Gegenstand der noch laufenden Ermittlungen. Beim Lenker stellten die Polizisten vor Ort eine Fahrunfähigkeit fest. Durch die Staatsanwaltschaft Graubünden wurde eine Blut- und Urinprobe angeordnet. Der Führerausweis wurde ihm abgenommen.

 

(Stadtpolizei Chur, 22.6.2019)