Es ist entschieden: Das Haus Arcas, das früher einmal die Stadtbibliothek beherbergte, wird ein Haus der Chöre und des Kinder- und Jugendtheater Zapperlots. Die Stadt Chur hatte den Wettbewerb vor anderthalb Jahren lanciert.

Nach dem Umzug der Stadtbibliothek ins ehemalige Postgebäude musste für das Haus Arcas eine neue Nutzung gefunden werden. Für den Stadtrat war klar, dass dieses Gebäude auch künftig einen Beitrag zur Belebung der Altstadt leisten muss. Aus diesem Grund lancierte er einen öffentlichen Ideen-Wettbewerb. Die Resonanz war gross, insgesamt gingen 52 Projektideen bei der Stadt ein. Alle Eingaben wurden von einem mehrköpfigen Beurteilungsgremium nach vordefinierten Kriterien geprüft.

Drei Projektideen kamen in die engere Wahl und wurden vertieft geprüft:

Projekt Haus der Chöre

„Das Haus der Chöre“ will Chur als Singstadt positionieren und einen Begegnungsort für Gäste und Einheimische schaffen. Die Idee basiert auf der Tradition der Bündner Chöre. Der spannende Mix spricht nicht nur Musikerinnen und Musiker, sondern auch Altstadt-Bummler, Kultur- Reisende, Lied-Liebhaber und Chöre aus aller Welt an.

Projekt Zapperlot

Das Projekt fördert die Kinder- und Jugendkultur, gestaltet das Zusammenleben von Generationen in der Stadt Chur und schafft einen Kulturraum für verschiedenste Zielgruppen. Die Betrei ber wollen nur das zweite Obergeschoss nutzen, weshalb es gut mit anderen Projekten kombinierbar ist. Das Theater Zapperlot gibt es seit 20 Jahren und sucht schon lange neue Räumlichkeiten.

Forum Arcas Chur

Das Haus Arcas soll ein Zentrum für Architektur, Gestaltung und Genuss werden. Mit kulturellen und architektonischen Veranstaltungen und Vorträgen wollen die Betreiber ihr Wissen an Fach- leute, interessierte Einheimische und Touristen weitergeben. Eine integrierte Tourismus-Anlaufstelle, ein Laden mit regionalen Produkten sowie ein Begegnungsraum mit Degustationen und Tavolatas erweitern das Angebot.

Entscheid für Haus der Chöre und Zapperlot

Der Stadtrat anerkennt, dass alle drei Konzeptideen umsetzbar wären und einen kulturellen Mehrwert generieren würden. Eine faire Selektion sowie eine Entscheidungsfindung für oder gegen eine Konzeptidee hat sich als äusserst schwierig herausgestellt. Dennoch ist der Stadtrat der Ansicht, dass die Konzeptidee der Trägerschaft Haus der Chöre (Erd- und Obergeschoss) in der Kombination mit der Konzeptidee Zapperlot (Dachgeschoss) den im Ideen-Wettbewerb formulierten Zielsetzungen öffentliche Nutzung, Beitrag zur Förderung und Belebung der Alt- stadt, Innovation und Realisierbarkeit, am besten entspricht.

Aus diesem Grund wird der Stadt- rat mit den Nutzungspartnern Haus der Chöre und Zapperlot die notwendigen Vereinbarungen abschliessen. Auch die Idee des Forum Arcas Chur sollte weiterverfolgt werden; der Stadtrat würde eine Umsetzung ausserordentlich begrüssen und diese auch unterstützen, doch können dazu noch keine konkreten Pläne präsentiert werden.

Das Haus Arcas wurde letztmals im Jahr 1974 renoviert. Um diese Liegenschaft weiterhin öf- fentlich nutzen zu können, ist eine komplette Sanierung erforderlich. Am 7. März 2019 wird der Gemeinderat über einen entsprechenden Kredit von 2,5 Mio. Franken beraten. Die Botschaft ist am Montag unter chur.ch zu finden.

(Bild: zVg)