2018 war für die Schweiz und für Graubünden ein emotionales Jahr mit Skandalen, Wetterextremen, sportlichen Höhepunkten und dem Ende einer Ära. Ein Blick zurück auf die Themen, die in Graubünden im vergangenen Jahr die Gemüter bewegten.


03.01.2018: 
Der Wintersturm Burglind fegt mit Windgeschwindigkeiten bis 195 km/h über die Schweiz. Auch in Graubünden ist die Zerstörung gross. 

Sturmtief «Burglind» fegt über Graubünden

 

22.01.2018: Nach massiven Schneefällen in den Bergen und Starkregen im Mittelland verschütten Lawinen und Erdrutsche Strassen und Bahnlinien. 

Der grosse Schnee – die Bündner Social-Media-Rundschau

 

06.02.2018: Ein Postauto-Skandal erschüttert die Schweiz: Zwischen 1998 bis 2015 erzielte der Staatsbetrieb systematisch und widerrechtlich Gewinne im subventionierten Regionalverkehr und verschleierte diese durch Umbuchungen in andere Bereiche. Die gesamte Postauto-Chefetage muss gehen.

 

04.03.2018: In einer Volksabstimmung wird die No Billag-Initiative zur Abschaffung der Radio- und TV-Gebühren bzw. der SRG abgelehnt. Auch in Graubünden liefern sich Befürworter und Gegner heisse Gefechte.

 

03.04.2018: Die Bündner Touristiker feiern – nach dem freien Fall in den letzten Jahren – eine kleinen Aufschwung des Winter-Tourismus. Ist es gar eine Trendwende?

Ein starker Winter für die Bündner Bergbahnen, aber…

 

06.04.2018: Der Baukartell-Skandal erschüttert Graubünden und sorgt in der ganzen Schweiz für Aufregung. BDP-Regierungsratskandidat Andreas Felix muss seine Ambitionen begraben, Polizeikommandant und SVP-Kandidat Walter Schlegel gerät ebenfalls in den Strudel des grössten Bündner Skandals des Jahres. So wird aus der Bau- auch eine Polit- und letztlich eine Medienaffäre.

Fall Quadroni: Was wusste die SP Graubünden?

 

22.04.2018: Piranha Chur gewinnt dank einem 5:3-Sieg gegen Erzrivale Dietlikon im Superfinal das Schweizer Unihockey-Double. Für die Unihockeyanerinnen ist es der siebte Titel in den letzten neun Jahren.

«Wir konnten unseren Gameplan fast perfekt umsetzen»

 

26.05.2018: Ein Blick über die nahen Grenzen: Ein Grossbrand im Europapark Rust fordert sieben Verletzte und richtet Millionenschäden an. Die auch bei Bündner Europapark-Fans beliebte Anlage «Piraten von Batavia» wird komplett zerstört. Eine viel schlimmere Tragödie drei Wochen später: In Genua stürzt die Morandi-Brücke ein, die viele von Reisen in den Süden her kennen. 43 Menschen sterben. 

 

10.06.2018: Die CVP gewinnt bei den Regierungsratswahlen mit Marcus Caduff einen Sitz in der Regierung, auf Kosten der durch den Baukartell-Skandal gebeutelten BDP. Immerhin verteidigt die BDP ihren zweiten Sitz, wenn auch nur hauchdünn: Die Nachzählung ergibt einen winzigen Vorsprung des Bisherigen Jon Domenic Parolini auf SVP-Herausforderer Walter Schlegel (31 Stimmen). 

Rathgeb, Cavigelli, Caduff, Peyer und Parolini sind gewählt

 

23.06.2018: Die letzte Vögele Arena auf dem Theaterplatz in Chur begeistert wieder Zentausende. Mit einem 2:1-Sieg der Schweizer Nati gegen Serbien als absolutem Highlight und einem 0:1-WM-Out gegen Schweden als Tiefpunkt. Und dazu einer unwürdigen landesweiten Diskussion um den Doppeladler (die GRHeute-Kommentare hier und hier).

Was für ein Sieg! Die Video-Highlights aus der Vögele Arena

 

07.07.2018: Die Calanda Broncos werden nach einer perfekten Saison zum neunten Mal Schweizer American-Football-Meister und sorgen nach Piranha Chur für den zweiten Bündner Teamsport-Titel des Jahres. 

Broncos nach «Perfect Season» Schweizer Meister – die Video-Highlights

 

27.07.2018: Wenn die Schweiz nachts auf den Beinen ist: Hunderttausende wollten Ende Juli das seltene Naturschauspiel «Blutmond» sehen, die längste vollständige Mondfinsternis des 21. Jahrhunderts in der Schweiz. Nicht alle waren begeistert, aber die Bilder konnten sich sehen lassen.

So schön sah der Mond im Engadin aus

 

30.07.2018: Der Hitzesommer geht in die Geschichte ein, die Trockenheit setzt allen zu. Dafür gedeihen die Früchte und das Gemüse prächtig. Ein grosser Teil der Überproduktion findet keine Abnehmer und verrottet. Die Frage, welchen Einfluss der Mensch am Klimawandel hat, bewegt die Gemüter.

Heisse Diskussionen um Hitzesommer und Klimawandel

 

04.08.2018: Das Oldtimer-Flugzeug Ju-52 – die «Tante Ju» – stürzt am Piz Segnas ab. Alle 24 Insassen sterben.

Eines der grössten Unglücke in Graubünden

 

08.09.2018: Die Mountainbike-WM auf der Lenzerheide setzt neue Massstäbe: 60’000 Fans jubeln Nino Schurter & Co zu uns sorgen für das grösste Bike-Fest aller Zeiten im Kanton. 

«Das beste Gefühl, das ich je hatte»

 

23.09.2018: Landquart bekommt neue Sportanlagen: Anstelle einer Multifunktionshalle muss sich die Gemeinde aber mit einer neuen Turnhalle begnügen.

Landquarter bekommen eine neue Turnhalle

 

23.09.2018: Der Lehrplan 21 hat auch in Graubünden die letzten Hürden genommen. Die Bevölkerung spricht sich sowohl bei der Fremdspracheninitiative wie auch bei der Initiative «Gute Schule Graubünden» klar für eine Homogenisierung der Schweizer Schul-Inhalte aus. 

Bündner Primarschüler müssen weiter zwei Fremdsprachen lernen

 

25.11.2018: Die emotional diskutierte Selbstbestimmungs-Initiative der SVP wird mit rund zwei Drittel der Stimmen abgelehnt, auch in Graubünden.

Die Schweiz will nicht «selbst bestimmen»

 

25.11.2018: Was lange währt, wird endlich gut: Nach x-Anläufen spricht sich Churer Stimmbevölkerung für den Bau von neuen Sportanlagen aus. Gleichentags erhält die Bündner Haupstadt Zuwachs durch den Anschluss von Maladers ans Stadtgebiet. 

«Wir begrüssen jeden einzelnen Maladerser bei uns»

 

27.11.2018: Arno del Curto mag nicht mehr: Die Trainerlegende tritt nach dem schwachen Davoser Saisonstart nach 22 Jahren überraschend zurück und beendet eine einmalige Ära schlagartig.

Die Infografik zu Arno Del Curtos Karriere in Davos

 

09.12.2018: Der Lenzerheidner Mountainbike-Star Nino Schurter krönt seine grandioses Jahr mit dem Titel zum «Schweizer Sportler des Jahres». Wir verneigen uns!

«Der Roger Federer des Mountainbike-Sports»

 

15.12.2018: Die Graubündner Kantonalbank gibt die Nachfolge des langjährigen CEOs Alois Vincens bekannt. Eine weitere Ära in Graubünden neigt sich dem Ende zu.  

Daniel Fust ersetzt Alois Vinzens

 

 

(Bilder: GRHeute/zVg.)

Open Popup