Auf der Malixerstrasse in Chur ist es am Dienstag über die Mittagszeit bei Überholmanövern zu zwei Verkehrsunfällen gekommen. Es entstand Sachschaden. Personen wurden keine verletzt.

Oberhalb des Araschgerrankes setzte ein Automobilist auf der Talfahrt über die Malixerstrasse zum Überholen zweier vorausfahrender Fahrzeuge an. Als er sich auf der Höhe des vorderen Fahrzeuges befand, setzte dieses ebenfalls zum Überholen an. Folglich ist es zwischen den beiden Autos zu einer Streifkollision gekommen, wobei der Überholdende noch mit der linksseitigen Leitplanke kollidierte. Es entstand Sachschaden von mehreren Tausend Franken.

Ebenfalls auf der Malixerstrasse, oberhalb Städeli, hat sich ein weiterer Verkehrsunfall ereignet. Beim Überholen eines bergwärts fahrenden Personenwagens wurde der Überholdende gemäss eigener Aussage nach links abgedrängt. Dabei touchierte er mit dem linken Aussenspiegel einen sich am Strassenrand befindenden Schneeleitpfosten. Zwischen den beiden Fahrzeugen ist es zu keiner Kollision gekommen. Der Sachschaden ist gering.

 

(Kapo, 29.11.2016, Symbolbild)

 

Polizeimeldungen auf einen Blick
Polizeikarte 2015