Am Dienstagabend, kurz nach 19 Uhr, ist ein 19-jähriger Mann nach einer Kollision mit einem Hausvorbau mit offener Motorhaube weitergefahren. Anschliessend kollidierte er mit einem anderen Personenwagen und endete in den Rabatten eines Gartens. Er war alkoholisiert und stand unter Drogen.

Der junge Lenker fuhr nach Angaben von Zeugen mit rasanter Fahrweise von der Badusstrasse herkommend in Richtung Scalettastrasse. Dort kollidierte er mit einem Hausvorbau. Seine Motorhaube sprang durch den Aufprall auf und der Mann fuhr mit offener Motorhaube über die Scalettastrasse weiter in Richtung Ringstrasse. Beim dortigen Kreisel kam es zu einer Kollision mit einem weiteren Personenwagen. Das Fahrzeug wurde anschliessend in einen Vorgarten geschleudert, wo es zum Stillstand kam. Vor Ort wurden ein Atemlufttest und ein Drogenschnelltest durchgeführt, die beide positiv ausfielen. Beim Unfall entstand grosser Sachschaden, der junge Mann musste mit unbestimmten Verletzungen ins Kantonsspital überführt werden.

Bereits zwei Stunden vorher war in Chur ein alkoholisierter Fahrradfahrer in einen Auffahrunfall verwickelt gewesen. Eine Fahrzeuglenkerin musste vor dem Kreisel Wiesentalstrasse/Ringstrasse verkehrsbedingt anhalten. Der nachfolgende Fahrradfahrer bemerkte dies zu spät. Er kollidierte mit dem vor ihm stehenden Personenwagen und verletzte sich leicht. Aufgrund des durchgeführten Atemlufttests beim Fahrradfahrer wurde schliesslich eine Blutprobe angeordnet.

 

(Stadtpolizei Chur, 8.6.2016)
Polizeimeldungen auf einen Blick
Polizeikarte 2015