Calanda in Chur hat am Samstag den fünften «Tag des Schweizer Bieres» gefeiert. Im Mittelpunkt des Festes auf dem Areal der Brauerei stand die Bierkultur – mit Wurst, Bier und guter Laune.

Auf dem Areal der Brauerei Calanda in Chur wurde auch dieses Jahr der «Tag des Schweizer Bieres» gefeiert und ein Zeichen für die reiche einheimische Biervielfalt und die damit verbundene Bierkultur gesetzt. Von 16 bis 20 Uhr war die Bevölkerung von Chur und Umgebung dazu eingeladen, in ungezwungenem Rahmen ein Bier zu trinken, eine Wurst zu essen und mit Freunden, Gästen sowie Mitarbeitenden von Calanda ins Gespräch zu kommen.

37’500 Arbeitsplätze in der schweizerischen Brauwirtschaft

Der «Tag des Schweizer Bieres» wird seit 2012 jeweils am letzten Freitag im April gefeiert. Er wurde anlässlich des 135-jährigen Bestehens des Schweizer Brauerei-Verbandes ins Leben gerufen. Die Mitglieder des Verbandes – so auch die Brauerei Calanda in Chur – decken 96 Prozent der inländischen Bierproduktion ab. Die schweizerische Brauwirtschaft erzielt insgesamt einen Umsatz von über einer Milliarde Franken. Rund 37’500 Arbeitsplätze sind direkt und indirekt mit ihr verbunden. Heineken Switzerland ist mit rund 760 Arbeitsplätzen eines der führenden Unternehmen im Schweizer Bier- und Getränkemarkt.

 

(Bild: Wikipedia, Quelle: Medienmitteilung)