Jedes Individuum auf dieser Erde hat ein Recht zu leben und keines darf ein anderes ausrotten. Das neue Jagdgesetz ist kein Abschussgesetz (Ausrottung Freipass) sondern ein Regulationsgesetz. Die Menschheit reguliert heute schon viele Dinge wie Invasive Pflanzen, Walfang, Steinbock, Wildtiere, Tauben in der Stadt und noch vieles mehr.

Wie alle Individuen sind auch die Grossraubtiere sehr intelligent und sie werden mit dem neuen Jagdgesetz lernen was sie dürfen und was gefährlich für sie ist. Genauso haben wir Menschen durch Erfahrung gelernt uns vor Naturgefahren und sogar vor Viren und Krankheiten und gefährlichen Tieren zu schützen. Das hat unseren Fortbestand gesichert.

Als Imker erhalte ich die SMS Meldungen des Amtes für Jagd und Fischerei Graubünden und da fällt mir auf dass ich im August 6 Meldungen über Nutztierriss Vorfälle erhalten habe und in jeder Meldung stand Herde geschützt.

Unsere Nutztiere haben auch eine Lebensberechtigung, denn sie beweiden und pflegen unsere Alpen und sind ein existenzielles Einkommen für die Landwirte.

Wir empfehlen ein Ja zum Jagdgesetz und hoffen, dass wir Bergler mit unseren Problemen nicht alleine gelassen werden.

 

Peter Tarnutzer, Trin

Open Popup