Keine Ausfahrt Zizers für grosse Lastwagen: Sie kriegten die Kurve einfach nicht. Nachdem erst ein Securitas eingesetzt wurde, ist die Zufahrt in der Zwischenzeit vergrössert worden.

Seit Wochen, ja Monaten, baut das Bundesamt für Strassen Astra die Verbindung zwischen Untervaz und Zizers über die Autobahn A13 neu. Während die Hälfte – von Zizers aus gesehen – schon gemacht ist, ist jetzt die andere, Untervazer Seite daran. Das bedeutet: Die Ausfahrt Zizers wurde zur Brücke beim Bahnhof Untervaz-Trimmis verlegt, so wie sich vorher die Einfahrt Zizers dort befand.

Wie verschiedene Zeugen GRHeute berichteten, war diese Ausfahrt für LKWs aber problematisch. «Ich habe mehrmals Lastwagen gesehen, die die Kurve wirklich nicht gekriegt haben», sagte eine Beobachterin.

Wie Marco Ronchetti, zuständiger Bereichsleiter beim Astra, sagte, ist die Kurve, die von der Ausfahrt auf die Brücke führt, zu eng. «In 80 Prozent der Fälle ist die Ausfahrt problemlos. Bei gewissen Lastwagen, die beim Heck ausschwenken, gab es aber Probleme.»

Die Stahlrampe ist in der Nacht von Freitag auf Samstag ausgeweitet worden. «Wir hoffen, dass es jetzt problemlos funktioniert», sagte Marco Ronchetti. Ansonsten ist die Baustelle zwischen Untervaz und Zizers auf gutem Weg – dank des guten Wetters sind die Arbeiten sogar im Zeitplan voraus.

(Bild: GRHeute)