Die Ausbreitung des Coronavirus verunmöglicht die gewohnte Durchführung der 38. Repower Seelaufserie in Davos. Läuferinnen und Läufer auf der ganzen Welt können jedoch am 9. Juni der beliebten Abendlaufserie einen virtuellen Lauf über 4 und 8 Kilometer absolvieren. Eine Premiere in Graubünden.

Mithilfe der neuen App «viRACE» finden virtuelle Rennen über typische Seelauf-Distanzen statt. Der Start erfolgt wie gewohnt am Dienstagabend um 19.15 Uhr. Die Teilnehmenden absolvieren die vorgegebene Distanz individuell auf ihrer angestammten Trainings- oder Lieblingsroute und nicht auf der Originalstrecke. Die Vorgaben der Behörden bezüglich Social Distancing sind selbstverständlich auch in virtuellen Rennen einzuhalten.

Und so funktioniert es: Die App «viRACE» ist im App Store oder im Google Play Store zu finden. Die App sowie die Teilnahme an den virtuellen Rennen sind kostenlos. Unter allen Teilnehmenden verlost das OK Pizzagutscheine der Pizzeria der Pate in Davos. Um am Rennen teilzunehmen, muss nach der Anmeldung das Smartphone mit gutem Empfang während des Laufes dabei und die App geöffnet sein. Eine Stunde vor der Startzeit aktiviert sich der Warm up-Button. Der Countdown zum Rennstart der Kategorie erfolgt akustisch. Das Rennfeeling erlebt ,man am intensivsten, wenn mit Kopfhörern gelaufen wird. Die Teilnehmenden erhalten so regelmässig Infos über das Renngeschehen und die Zwischenergebnisse ihrer Favoriten.

(Bild: Pascal Spalinger)