Ronny KraettliGemeinderat und Unternehmer Domat/Ems

Den Nationalratswahlen im Oktober 2019 gehen wir mit riesigen Schritten entgegen. Für unser Land ist es entscheidend wer nach Bern gewählt wird. Deshalb ist es sinnvoll, wenn sich heute schon jede und jeder ein Bild über die Auswahl und deren politische Ausrichtung macht.

In Bern brauchen wir nicht abgehobene Profipolitiker. Gefragt sind mehr unabhängige Kandidaten/innen mit langjähriger Berufserfahrung und Leistungsausweis. Diese sind im Volk verankert und werden in Bundesbern mit gesundem Menschenverstand politisieren. Ihre Politik wird auch nach den Wahlen in Bern auf dem Boden der Realität und Vernunft bleiben. Ein KMU-Vertreter bietet Gewähr, mit keiner Bindung zu Grosskonzernen, Gewerkschaften noch sonstigen Organisationen verpflichtet zu sein.

Ein bestandener Berufsmann und Unternehmer hat auch keine infantilen (Zugehörigkeitsbedürfnisse) Anpassungsbedürfnisse an irgendwelche grossen Partner rund um unser Land, wie das heute leider sehr viele in Bundesbern haben.

Für mich steht einer schon fest, der diesem Profil entspricht. Ronny Krättli, selbständiger Unternehmer mit über 20 Jahren Berufserfahrung als Handwerker im Plattenleger Geschäft und Gemeinderat in Domat/Ems. Aufgrund seiner Präsentation im Bündner Tagblatt vom 26.7.19 nennt er auch seine Zielvorstellung, mit denen ich gut leben kann. Als KMU-Vertreter will er sich für den Abbau des staatlichen Bürokratie-Monsters engagieren. Nachzulesen seiner Vorstellung finden Interessierte auch auf Facebook «Ronny Krättli».

Der entscheidende Punkt für mich ist, dass er ohne wenn und aber zu unserer Kultur sowie für Freiheit und Unabhängigkeit für unser Land einsteht.

Ronny Krättli, Unternehmer in Domat/Ems gehört in den Nationalrat auch als Vertreter einer jüngeren Generation

Lorenz Zinsli, ehemaliger Grossrat, Chur