Bunte Gestalten, rythmische Guggen, viel Konfetti und eine ausgelassene Stimmung: Willkommen zum alljährlichen Ausnahmezustand der Fasnacht in Chur.

Während das fabelhafte Februarwetter die Pisten bereits sulzig werden lässt, wird in den Gassen von Chur das Kostüm für die diesjährige Fasnacht vorbereitet. Wie jedes Jahr nutzen die Fasnachtskliggen den Grossanlass, um ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen – zum Beispiel bei der unterhaltenden Gestaltung der Umzugswagen. Die Prognosen sehen zumindest im Moment nicht ganz so schlecht aus: Meteoschweiz geht derzeit eventuell von ein paar Regentropfen am Morgen und Temperaturen von über 10 Grad aus. Das lässt hoffen für die Feierlustigen!

Fasnacht und Churerfest – „Festbrüder und -schwestern“

Die diesjährige Aktion mit dem Einräppler pro Plakette für das Churerfest, die vom Vorstand der Fasnachtvereinigung Chur ins Leben gerufen wurde, ist von der Öffentlichkeit sehr positiv aufgenommen wurde, wie Iris Peng, Präsidentin der Fasnachtsvereinigung Chur, auf Anfrage sagte. Der Vorstand hatte am 30. Januar bekannt gegeben, 2019 ihre „Festbrüder und -schwestern“ finanziell zu unterstützen. Pro Plakette soll 1 Rappen ans OK des Churer Fest überwiesen werden. Die übrigen 9.99 Franken kommen wie üblich den Guggen und Kliggen zugute. «Wir rechnen nicht mit einer bedeutend höheren Anzahl verkauften Plaketten», sagte Iris Peng. «Die Aktion soll eine symbolische Bedeutung haben für die Unterstützung und den Zusammenhalt der traditionellen Churer Veranstaltungen.»

Das Programm vom 1. – 6. März 2019

Mittwoch: Kinder Fasnacht, Titthof, 14:30 Uhr, Achtung, Konfettiverbot!
Freitag: Ufwärmata auf dem Kornplatz, 20 Uhr & Schnitzellbankobig in verschiedenen Restaurants, 19 Uhr
Samstag: Grosser Umzug, 14 Uhr, Kasernenstrasse – Innenstadt
Sonntag: Kinderumzug, 14 Uhr, Bahnhof bis Stadthalle
Montag: Schnitzelbankobig, 19 Uhr
Dienstag: Der grosse Schlussabend
Mittwoch: «Kleiner» Umzug und Rückgabe des Stadtschlüssels, 8 Uhr

(Bild: GRHeute)