1420 Gäste besuchten am vergangenen Samstag das erste Clubbing23 der drei Churer Michael Amann, Peder Kerber und Sandro Peder. Das City West war voll und die Gäste tanzten bis in die Morgenstunden. Sehr erfreut ist Michael Amann, dass bereits um 22.00 Uhr die 1000 Gästemarke geknackt wurde, was in der Vergangenheit erst gegen 23.30 Uhr jeweils der Fall war.

«Die ersten Anpassungen haben positive Wirkung gezeigt», so Michael Amann. Die neue Play-Area mit Tschütterlikasten, Flipper und den alten bekannten Pac-Man waren permanent im Einsatz. Das neue Getränke- und Food Angebot wurde von den Gästen sehr gelobt. Ebenfalls der neue Standort der VIP-Lounge und der DJs wurde positiv aufgenommen. Die bekannten Taxi Tänzer, welche jeweils von 21.00 bis 24.00 Uhr die Tanzfläche zum Glühen bringen, waren permanent im Einsatz.

«Wir sind überzeugt, dass der richtige Weg eingeschlagen wurde und mit vier Durchführungen pro Jahr, das Clubbing23 weiterhin ein fester Bestandteil in der Churer Ausgangsagenda sein wird.» Für die neuen Organisatoren gab es natürlich auch viel zu lernen. Der Aufbau innerhalb von knapp drei Stunden war sehr sportlich, konnte jedoch auf die letzte Minute realisiert werden. Dank vielen Anpassungen, welche die Gäste nicht direkt sehen, war dies möglich.

«Sämtliche Einrichtung ist auf Rädern und kann so schneller aufgebaut werden», sagt Amann. «Gut, dass dann um 20.30 Uhr die Herrentoilette bereits unter Wasser stand, was für uns unerklärich ist, half nicht gerade bei unserem engen Zeitplan», schmunzelt Sandro Peder. «Ein weiterer grosser Vorteil war, dass wir mit den zwei Clubbing23 Barprofis Alice und Mel einen grossen Erfahrungsschatz von der ersten Minute an auf Platz hatten», fügt Peder Kerber hinzu.

Das neue Team ist weiterhin voller Tatendrang und freut sich auf das nächste Clubbing23 im Jahr 2019. Die Daten sind schon bekannt: 26. Januar, 4. Mai, 7. September und 2. November.

 

(Bilder: zVg.)