Auf dem Inndamm in Samedan ist ein Mann mit seinem Elektrorollstuhl verunfallt und verletzte sich schwer.

Ein 64-Jähriger fuhr am Sonntagvormittag von Samedan kommend mit seinem elektrischen Rollstuhl über den Inndamm in Richtung Celerina. Kurz vor 11 Uhr kam der Mann ausgangs Samedan vom Weg ab und rutschte mehrere Meter den Hang hinunter. Aufgrund seiner umfangreichen Körpermasse musste die Feuerwehr Samedan für die Bergung ein Team von acht Einsatzkräften aufbieten. Das Rettungsteam überführte den Verunfallten anschliessend ins Kantonsspital Samedan, wo beim Untersuch am Abend ein Halswirbelbruch diagnostiziert wurde. Nebst der Feuerwehr standen eine Regacrew, ein Team der Rettung Oberengadin sowie ein Rettungsspezialist der SAC Sektion Bernina im Einsatz. Die Kantonspolizei Graubünden klärt die Unfallursache ab.

(Kapo Graubünden, 25.06.2018)