Die Welt blickt nach den Anschlägen auf Deutschland, vielmehr allerdings auf
Frau Merkel.

«Multikulti ist gescheitert – absolut gescheitert» (Zitat Merkel 16.10.2010 Potsdam).
5 Jahre später «Welcome» und Schweizer «Toleranzromantiker» lassen sich mit berauschen. Jetzt zeigt es sich, dass man den Zusammenhang zwischen Einwanderung und Terrorismus nicht mehr wegdebattieren kann. Wieviel Terroristen gibt es denn unter den sogenannten Umsiedlungsflüchtlingen noch?

Dank, Merkel und Frau Sommaruga sind die Grenzen noch offen und der «Steinzeit-Islam» hat freies Spiel! Wieviel sind bereits schon in der Schweiz? Hunderte oder Tausende? Unverantwortlich!

Deutschland wird durch die desaströse und unverantwortliche Asylpolitik von Frau Merkel nie mehr so sein wie es war, deshalb Frau Sommaruga handeln Sie endlich bevor es für die Schweiz auch zu spät ist. «Sie haben eine Sorgfaltspflicht gegenüber dem Schweizer Volk!» Machen Sie endlich Schluss mit der Beschwichtigungspolitik damit nicht auch auf Schweizer Boden Anschläge
vollzogen werden. Denn das ist keine «Willkommenskultur sondern eine Zerstörungskultur».

Wer diesen gemeingefährlichen, «multikriminellen Eisberg» immer noch nicht bemerkt hat, lebt in der «Tausend und einer Nacht». Denn, die «Werte unserer Gesellschaft» sind weder verhandelbar noch erpressbar, auch nicht von Toleranzromantikern.

 

Leserbrief Michael Räumelt, SVP Viamala

Open Popup