Der EHC Arosa verpflichtet Rolf Schrepfer als neuen Cheftrainer für die Saison 2020/2021. Mit „Schrumm“ übernimmt einer der talentiertesten und begehrtesten Schweizer Jungtrainer die Geschicke der 1. Mannschaft.

Als Spieler war Rolf Schrepfer einer der furchtlosesten, kämpferischsten und einsatzfreudigsten Spieler seiner Zeit. In 530 Matches in der Nationalliga A wurde „Schrumm“ dreimal Schweizer Meister – zweimal mit den ZSC Lions, einmal mit dem SC Bern. Weitere Stationen im Profi-Eishockey von Schrepfer waren der EHC Kloten, der SC Rapperswil-Jona Lakers sowie der HC Thurgau.

Die Thurgauer waren zugleich auch der erste Verein, den er als Cheftrainer betreute.
Bei den SCL Tigers amtete der 46-jährige während zwei Saisons als Assistenztrainer.
Im Amateurhockey führte der frühere Stürmer als Verantwortlicher den SC
Weinfelden zurück in die 1. Liga. Derzeit ist Schrepfer Cheftrainer der Elite B-Junioren der Rapperswil-Jona Lakers, mit denen er in den letzten beiden Saisons Schweizer Meister wurde.

Für Rolf Schrepfer ist das Engagement beim EHC Arosa eine „grosse“ Sache: „Der Club hat sich in den letzten Jahren toll entwickelt und es erfüllt mich mit Stolz, mit all meinem Einsatz, Wissen und Erfahrung mithelfen zu dürfen, den traditionsreichen EHC Arosa sportlich weiter voran bringen zu versuchen“.

EHC Arosa-Geschäftsführer Adrian Fetscherin zur Verpflichtung von Rolf Schrepfer:
„Rolf hat als Spieler wie als Trainer praktisch alles schon gesehen und erlebt.
Seine Erfahrung auf verschiedenen Stufen und sein Beziehungsnetz im Schweizer Eishockey sind für den EHC Arosa Gold wert. Mit seiner enormen Energie, die er als Trainer ausstrahlt, wird er die Mannschaft fordern, aber vor allem auch mitreissen“.

Rolf Schrepfer wird die Stelle mit Beginn des neuen Geschäftsjahres am 1. Mai 2020 antreten. Der EHC Arosa freut sich sehr über die Zusammenarbeit mit seinem neuen Cheftrainer und wünscht Rolf Schrepfer für die Saison 2020/2021 jetzt schon viel Erfolg.

(Bild: EHC Arosa)

Open Popup