Bündner Sport-News vom Wochenende mit Unihockey und Fussball.

Unihockey: Alligator gewinnt Bündner Derby

Alles war gerichtet für ein packendes Bündner Derby: Chur (4:3 in Uster) und Alligator Malans (8:2 gegen Langnau) hatten am Samstag mit Siegen aufs Bündner Duell eingestimmt. Und die 723 Zuschauer in der Gewerblichen Berufsschule Chur kamen dann auch in den Genuss eines spannenden Spiels. Die gut in die Saison gestarteten Churer gingen zwar früh in Überzahl Durch Marcel Stucki in Führung und konnten diese auch bis in die 37. Minute behaupten. Dann folgte jedoch – ebenfalls in Überzahl – der Ausgleich für Malans durch den Finnen Jarkko Nurmela. Erst im Schlussdrittel konnten sich die Herrschäftler absetzen und gewannen nach drei Toren in den letzten zehn Minuten durch Remo Buchli, Simon Nett und Joel Friolet 4:1.

Mit dem Sieg hat Alligator Malans in der Tabelle auch beinahe zu Chur aufgeschlossen, die beiden Bündner NLA-Teams trennen auf den Rängen 4 und 5 nur noch einen Punkt.

Fussball: Chur 97 überzeugt weiter

Der Bündner 2.-Liga-Interregional-Vertreter Chur 97 überrascht und überzeugt weiter: Auch bei Calcio Kreuzlingen setzte sich die Equipe von Spielertrainer Max Knuth durch, siegte mit 2:0 und liegt in der Tabelle weiterhin mit vier Punkten Vorsprung an der Spitze. Die Entscheidung im Spiel fiel erst in der Schlussphase: In der 71. Minute schoss Rafael Deplazes die Bündner in Führung, 13 Minuten später machte Spielertrainer Knuth den Sieg mit seinem achten persönlichen Saisontreffer fest. Im nächsten Spiel trifft Chur an der Ringstrasse (16 Uhr) auf den FC Rüti.

 

 

(Bild: Alligator Malans/Erwin Keller/zVg.)