Graubünden Ferien hat zusammen mit Partnern etwas unmögliches möglich gemacht: Man kann sein Haustier, wenn man will, in die Ferien mitnehmen. Damit ist nicht nur der Hund, der schon in fast allen Hotels willkommen ist, gemeint, sondern auch die Katze, der Hamster, der Wellensittich und der Zwerghase.

Wie immer hat das zwei Seiten: Man muss sich nicht ums Sitting kümmern. Man nimmt Käfig, Tier und Futter mit und tut, was man zuhause auch tut: Kater kraulen, Wellensittichkäfig misten, Zwerghasen knuddeln und mit dem Hund Gassi gehen. Wer darauf nicht verzichten kann und will, kann, wie erwähnt, in fünf tierlieben Hotels in Graubünden Ferien mit Tier machen. Es handelt sich dabei um folgende Hotels: Gravas in Vella, Val Lumnezia, Danilo Pianta Hotal in Savognin, Chalet-Hotel Larix in Davos, Klosters, Landgasthof Sommerfeld in Pragg-Jenaz und die Fideriser Heuberge, beide im Prättigau.

Gemäss Martin Vincenz, CEO von Graubünden Ferien, wurde der Service letztes Jahr, als er lanciert wurde, nur von Hundefrauchen und -herrchen benutzt. Allerdings stiess er bei den Gästen auf positives Echo. Was auch der Grund ist, warum das Angebot von einem Hotel letztes Jahr auf fünf in diesem Jahr ausgeweitet wurde.

«Herzlich willkomme in Graubünde»

Wie immer, wenn Graubünden eine Aktion lanciert, gibt es ein Video dazu. Wir kennen Gian und Giachen, wir kennen Danny MacAskill und seit ein paar Tagen auch Beatrice di Blasi. Frau di Blasi ist Gastgeberin im Hotel Gravas in Vella, wo sie seit 35 Jahren einheimisch ist und auch die erste, die das Experiment «Ferien mit dem Haustier» letztes Jahr mitmachte.

«Wir wollten im Video eine authentische Situation zeigen. Aus diesem Grund begrüsst Frau di Blasi die Gäste an der Rezeption, wie sie das auch im Alltag tut», sagt Martin Vincenz. Das macht sie allerdings – im breitesten Thurgauer Dialekt. So heisst es im Hotel Gravas nicht «Herzlich willkomma in Graubünda», sondern «herzlich willkomme in Graubünde».

Den Tieren ist das wahrscheinlich egal, ihren Besitzern bei soviel Tierliebe auch. Ob das Angebot reüssiert, liegt an den Gästen: Gemäss Graubünden Ferien ist bei den Tierbesitzern viel Umdenken nötig. Für viele gehört zu Ferien auch eine Auszeit von Käfig misten, Gassi gehen und Kätzchen kraulen.

(Bild: GRHeute, Video: Graubünden Ferien)