Am frühen Samstagmorgen ist in Chur in ein Hotel eingebrochen worden. Die Täterschaft entwendete dabei unter anderem Bargeld. Am selben Morgen konnten zwei Tatverdächtige festgenommen werden.

Am Samstag kurz nach 8 Uhr erhielt die Kantonspolizei Graubünden die Meldung, dass in der Nacht zuvor in ein Hotel in Chur eingebrochen wurde. Dabei wurden Bargeld, Getränke und elektronische Geräte entwendet. Der Wert des Deliktsguts und der am Objekt angerichtete Sachschaden belaufen sich auf je zirka 1500 Franken. Die Ermittlungen führten zu zwei Männern im Alter von 33 und 35 Jahren. Sie sind geständig, in der Nacht um zirka 4 Uhr den Einbruch begangen zu haben. Einige Stunden danach stiegen sie bei einem Gast des Hotels ab. Die beiden Männer haben sich zusätzlich wegen Delikten gegen das Betäubungsmittelgesetz zu verantworten.

 

(Bild: Kantonspolizei Graubünden, 28.4.2019)