Die Südostschweizer Frühlingsmesse higa präsentiert mit dem Treffpunkt für Freizeit eine neue Erlebnisplattform. Vom 23. bis zum 31. März 2019 treffen die Besucherinnen und Besucher auf 200 Aussteller mit vielfältigen Produkten und Dienstleistungen, drei Sonderschauen, Live-Unterhaltung und weitere Attraktionen.

Die Besucher der higa erwartet in diesem Jahr neu der Erlebnisbereich Freizeit. Besucher können sich über Trendthemen informieren und die Angebote gleich aktiv in Workshops oder Attraktionen vor Ort ausprobieren. Der Treffpunkt für Freizeit lädt zum Mitmachen und Verweilen ein. Von der Style-Beratung über Bagger- und Quad-Fahren bis hin zum Nähen kann man in den Erlebniszonen der Freizeit-Aussteller viel Spannendes und Ungewöhnliches entdecken.

Auch das Rahmenprogramm zielt auf das Thema Freizeit: Die Besucher erwartet ein vielfältiges Musikprogramm. Das Tanzbein bleibt dabei nicht unbewegt, sei es beim Tangokurs, bei rockigen Klängen, dem Country-Tag mit Line Dance-Crashkurs oder mit Hilfe der Taxi-Dancer. Die Tyte Stone heizen am Donnerstag ein, bevor am Freitag die Partyhelden für gute Stimmung sorgen. Am Samstag, 30. März steigt die legendäre higa-Party. Die Unterhaltung ist aber nicht nur auf Musik beschränkt: Von der Modeschau, über das Reparaturkaffee bis zum Synchronschachturnier ist alles dabei. Am higa-Freitag wird zudem der Abendverkauf eingeläutet – statt bis 21 Uhr kann man bis 22 Uhr gemütlich durch die higa schlendern.

Beautysalon für Nutztiere – Nachhaltigkeit im Alltag – Faszination Schach
An der higa 2019 sind nebst dem Treffpunkt für Freizeit drei Sonderschauen geplant. Das Amt für Landwirtschaft und Geoinformation rückt die Sonderschau Landwirtschaft in ein etwas ungewohntes Licht: Bauernhoftiere im Schönheitssalon.

Der Frage «Wie kann man im Alltag Energie sparen?» können Besucherinnen und Besucher auf der interaktiven Swiss Energy Tour nachgehen. Die Sonderschau lädt dazu ein, mit Tipps und Tricks einfach Energie zu sparen. Der Schachclub Chur feiert heuer seinen 100. Geburtstag. Dabei gibt er während der higa einen Einblick in den faszinierenden Sport – higa-Besucher können gleich selbst gegen einen Profi beim Simultanschach antreten oder beim Meistertraining der Junioren den Experten live über die Schulter schauen.

 

(Bild: zVg.)