Winterferien in den Bergen müssen nicht teuer sein. Die Schweizer Jugendherbergen starten in die Wintersaison 2018/19 und bieten in ihren insgesamt 16 Berg-Hostels – darunter acht in Graubünden – ein kostengünstiges und aussergewöhnliches Übernachtungsangebot.

16 der insgesamt 51 Hostels der Schweizer Jugendherbergen befinden sich in Bergregionen und bieten gemütliches Ferien-Feeling fürs kleine Portemonnaie. So sind beispielsweise auch in St. Moritz – eine von acht Bündner Jugis – Ferien plötzlich erschwinglich: Während sich in der Engadiner Bergmetropole vielerorts die High Society zum Jetset-Apéro trifft, wird in der Jugendherberge einen Gang heruntergefahren. Nach einem Tag im Schnee lässt man am späten Nachmittag auf der Terrasse der Jugendherberge neben einem knisternden Feuer die Seele baumeln und geniesst den Blick über den St. Moritzersee in die Engadiner Bergwelt. Auch im Gemeinschaftsbereich, der durch eine Umgestaltung und Raumöffnung nun Restaurant, Bar, Lobby und Lounge vereint, lässt sich entspannen. Der stilvoll eingerichtete Bereich mit seinem modernen Ambiente bietet mit seinen Sitznischen die Möglichkeit, sich etwas zurückzuziehen und den Tag in Ruhe ausklingen zu lassen.

Die neue Jugendherberge St. Moritz.

Für alle Sportskanonen, die die Skischuhe am liebsten gar nicht ausziehen würden und nicht nahe genug an der Piste untergebracht sein können, bieten sich die Jugendherbergen Valbella-Lenzerheide und Scuol an. «Ski-in Ski-Out» ist hier die Devise: So steht die die Jugendherberge Valbella-Lenzerheide quasi auf der Piste und unmittelbar neben dem Skilift Valbella und auch von der Jugendherberge Scuol (Bild ganz oben) ist die Talstation der Bergbahnen in nur zwei Gehminuten einfach zu erreichen.

Die Jugendherberge in Valbella.

Das Angebot der Schweizer Jugendherbergen umfasst verschiedene Zimmerkategorien für die unterschiedlichen Gästebedürfnisse. Vom Einzel- bzw. Doppelzimmer mit eigener Dusche/WC bis hin zum Mehrbettzimmer. Für Familien bieten sich die speziell ausgewiesenen Familienzimmer an, die gleichermassen auf die Bedürfnisse und Wünsche von grossen und kleinen Gästen zugeschnitten sind. Ein Bett in einer Schweizer Jugendherberge ist bereits ab 35 CHF pro Nacht zu haben. Alle Jahresmitglieder der Schweizer Jugendherbergen profitieren zudem in sämtlichen 51 Schweizer Jugendherbergen bei jeder Übernachtung von einem attraktiven Treuerabatt – auch während den Schulferien. Für Familien sind die Jugendherbergen dank speziellen Kinderpreisen besonders attraktiv. Das Frühstück ist jeweils inbegriffen, ein Drei- Gänge-Abendessen gibt es für 17.50 Franken (Kinder 2-5 Jahre: 8.50 Franken, Kinder 6-12 Jahre 14.50 Franken).

Für Winterferien in Graubünden bieten sich folgende Schweizer Jugendherbergen an:

  • Davos
  • Klosters
  • Pontresina
  • Scuol
  • Sta. Maria
  • St. Moritz
  • Trin
  • Valbella-Lenzerheide

 

 

(Bilder: Michel van Grondel/SJH/zVg.)