Rückblick auf das Spiel gegen Wil und der Ausblick auf den Match diesen Samstag. Das wöchentliche Interview mit einem Spieler des HC Prättigau-Herrschaft heute mit Stürmer Yves Carnot. 

Steckbrief von Prättigaus #13

Das Spiel letzten Samstag gegen Wil ging 2:6 verloren. Wie ist der Match aus deiner Sicht gelaufen?

Yves: Im ersten Drittel waren wir noch nicht richtig bereit. Im Zweiten lief es dafür recht gut. Wir sind gut gelaufen und haben stark mitgespielt. Das dritte Drittel haben wir dann wieder ein wenig verschlafen und wurden mit zwei schnellen Toren bestraft.
Allgemein hatten wir aber ein Problem mit zu vielen Puckverlusten an der blauen Linie. Daraus resultierten viele gefährliche Konterchancen für den Gegner welche auch zu Toren führten.

Offensiv konntet ihr zwei mal jubeln, einmal davon dank dir. Seid ihr mit diesem Teil zufrieden?

Wir haben die Scheibe zu wenig oft auf das gegnerische Gehäuse gebracht, und zu wenig Druck auf das Tor ausgeübt. Dadurch konnten wir zu wenig Chancen herausspielen. Zwei Tore reichen meist nicht aus um ein Spiel zu gewinnen, deshalb müssen wir uns auch dort noch verbessern.

Was müsst ihr diesen Samstag gegen Rheintal besser machen?

Weniger Scheibenverluste. Wie zuvor angesprochen war das vor allem an der blauen Linie ein Problem. Heisst: Einfacher spielen, Scheibe tief bringen, den Abstand vom Verteidiger zum Stürmer verkleinern und mehr Schüsse auf das gegnerische Tor bringen. Dann gibt es mehr Torchance und auch mehr Goals.

Hast du dir ein persönliches Saisonziel gesetzt?

Für mich persönlich habe ich kein Ziel definiert. Ich will einfach der Mannschaft so gut wie möglich dienen und solid spielen. Dadurch wollen wir so weit kommen wie möglich.

 

Bild und Steckbrief: Website HCPH