«Wir müssen der nächsten Generation einen gesunden Kanton übergeben – ökologisch, wirtschaftlich und gesellschaftlich», sagt Prof. Dr. Reto Rupf, Leiter Forschungsbereich Integrative Ökologie an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften.

Prof. Dr. Reto Rupf ist Mitglied des Konzeptteams Bereich Nachhaltigkeit im Zusammenhang mit der Olympiakandidatur 2026. Der 50-Jährige sagt im Interview mit GRHeute Redaktor Jürg Feuerstein, dass nicht nur eine Kandidatur, sondern die Austragung von Olympischen Winterspielen in Graubünden dringend nötig sind.

Morgen Donnerstag gibt es an dieser Stelle wieder Stimmen aus dem NEIN Lager.

Open Popup