Am Samstagmittag hat ein Jäger in Vicosprano im Bereiche eines Fussballplatzes auf eine Hirschkuh geschossen – dies während des Trainings der Fussballer.

Ein Jäger war in Vicosoprano auf der Jagd. Dabei befand er sich allerdings in der Nähe eines Fussballplatzes, auf dem gleichzeitig ein Junioren-Training des AC Bregaglia stattfand.

Kurz vor Mittag konnte der Jäger ein Hirschtier ausmachen, das sich mit zwei weiteren Tieren zwischen seinem Standort und dem Fussballplatz bewegte. Er entschied sich zu schiessen, verfehlte das Tier jedoch. Die Kantonspolizei Graubünden und das Amt für Jagd und Fischerei Graubünden untersuchen, ob durch die Schussabgabe des Jägers die Fussballspieler und deren Betreuer gefährdet wurden.

 

(Symbolbild: GRHeute)