Bei diesen Temperaturen wünscht man sich nichts sehnlicher als den Winter zurück. In der Badi Oberen Au in Chur wird dieser Wunsch heute erfüllt.

Nicht schlecht staunten die Early Birds, die sich heute ins Freibad der Oberen Au in Chur wagten: Vor ihnen türmten sich vor dem grossen Schwimmbecken und dem Planschbecken zwei riesige Schneehügel. «Das ist richtiger Schnee, das von der Eisfläche im nebenan liegenden Thomas-Domenig-Stadion abgehobelt wurde», sagt Sandro Staub, Abteilungsleiter Bad und Wellness in der Oberen Au.

Die Idee dazu kam ihm am Tag der offenen Sportanlagen, als er vor der Eröffnung das Gelände nochmals abgelaufen ist. «Da dachte ich mir, das können wir mal ins Freibad  hinüber bringen.» Als Gag am Mittwochnachmittag, wenn die Schülerinnen und Schüler frei haben und sowieso mit einem erhöhten Besucheransturm zu rechnen ist.

Bis am Mittag waren die Hügel immer noch da. «Und wenn sie weg sind, holen wir wieder Nachschub», sagt Sandro Staub. Eventuell wird die Aktion am Wochenende wiederholt.

Die Stadt Chur gab zudem bekannt, dass sie die Altstadtbrunnen überlaufen lassen will. «Diese Massnahme wird beibehalten, solange sich die Temperaturen im gegenwärtigen Bereich bewegen. Der Wasserverbrauch sowie auch die Zufuhr in die Kanalisation bleiben selbstverständlich gleich», heisst es in einer Medienmitteilung vom Mittwoch.

(Bilder: Karin Hobi)

 

Open Popup