An zwei Wettkampftagen fanden in Rafz die ZTV Meisterschaften statt. Zwei Gymnastinnen der RG Ems, Ramona Gehring und Chiara Oswald, zeichneten sich dabei mit Podestplätzen aus.

Am Samstag startete der Tag für die fünf Mädchen aus der Kategorie P2 sehr früh. Bereits um 7:15 Uhr turnten die ersten Mädchen in Rafz, in der Nähe von Schaffhause,n ein. Die Trainerin Eugenia Ramich und die Hilfstrainerin Noemie Catone begleiteten die Mädchen durch den Tag. In der Kategorie P2 Regional zeigten die Bündnerinnen solide Übungen mit Seil und ohne Handgeräte. Die meisten Mädchen sicherten sich Ränge im ersten Drittel. Man erkannte in ihren Übungen nochmals einen Fortschritt seit dem letzten Wettkampf, insbesondere im Ausdruck. Cécilia erreichte trotz gesundheitlicher Angeschlagenheit den vordersten Rang unserer Mädchen, nämlich den 13. von insgesamt 50 Rängen.

Carolina zeigte in der Kategorie Jugend P2 National solide Übungen und hatte nur einen Seilverlust. In der Kategorie P3 National starteten Mia, Anna-Lorena und Milea. Mia, die auch im RLZ Ost trainiert, erhielt bei der Übung ohne Handgeräte eine tolle 9.4. Anna-Lorena und Milea hatten beide Reifverluste, zeigten aber ausdrucksstarke Übungen ohne Handgeräte.

Für eine Medaille reichte es an diesem Wettkampf leider für keines der Mädchen aus der RG Ems. Trotzdem zeigten sie insgesamt schöne Übungen.

Eridania startete in der Kategorie P4. Wegen ihrer Fussverletzung konnte sie nicht ihr Bestes geben. Leider hielten ihre Schmerzen an und so musste sie schlussendlich sogar auf die Ballübung verzichten.

Das Leistungsniveau der Starterinnen am zweiten Wettkampftag war ebenfalls sehr hoch. Anna ging in der Kategorie Junior P5 national an den Start und zeigte ihre Übungen fehlerfrei. Da sie sehr starke Konkurrenz hatte, konnte sie sich auf dem 5. Rang platzieren. 

Ramona Gehring und Chiara Oswald starten bei der Kategorie Senior P6. Mit einer sehr guten Ballübung und zwei weiteren Übungen mit Band und Reif konnte sich Ramona auf dem 2. Rang platzieren. Chiara zeigt ihre Übungen souverän und fehlerfrei. Sie hatte in allen drei Übungen eine sehr schöne Ausdruckskraft und konnte sich direkt hinter Ramona auf dem 3. Platz platzieren.

 

(Bild: zVg.)