Die Waldbrandgefahr ist derzeit erheblich – und hat in Zizers zum zweiten Brand innert zwei Tagen geführt. Diesmal brach in unwegsamen Gelände oberhalb des Johannessteg Feuer aus.

Die Löschhelikopter sind pausenlos im Einsatz. Kurz nach dem Mittag ist in Zizers oberhalb des Johannessteg ein Feuer ausgebrochen. Die Brandursache ist gemäss Anita Senti, Mediensprecherin der Kantonspolizei Graubünden, noch unbekannt. Weil das Gelände dort nur schlecht zugänglich ist, mussten Löschhelikopter in den Einsatz kommen.

Die Brandgefahr ist derzeit erheblich. Zusammen mit dem derzeit herrschenden Wind kann sich ein Brand rasend schnell ausbreiten – so wie gestern, als in Zizers ein Erdbeerfeld von der Grösse eines Fussballfeldes zerstört wurde. Erst vor Wochenfrist hatte zudem der Kanton sein «Waldbrandpräventionsprogramm 2030» veröffentlicht und dabei eindringlich vor den Gefahren eines Waldbrandes gewarnt.

(Bild & Film: GRHeute; Schnitt: David Hemmi)