Blau-Gelb Cazis marschiert durch

Nach dem vor gut einem Monat in der Sporthalle Wankdorf in Bern gegen den HC Nuglar United mit 9:8-Toren errungenen Ligacupsieg greift Blau-Gelb Cazis in der 1. Liga auf dem Kleinfeld auch nach dem Meistertitel. Die Cazner setzten sich nämlich in den Playoff Halbfinals nach dem klaren 18:9-Heimsieg vor einer Woche auch im Auswärtsspiel vom vergangenen Samstag gegen UHCevi Gossau problemlos mit 16:10-Toren durch.

Somit entschied 0 die Best-of-Three-Serie mit 2:0-Siegen für sich und qualifizierte sich für den Playoff Final gegen den Erzrivalen UHC Kappelen. Das erste Spiel der Best-of-Three Serie gegen die Berner Seeländer findet am nächsten Sonntag um 14:00 Uhr in der Turnhalle Lust in Maienfeld statt.

Siege für Valposchiavo Calcio und US Schluein Ilanz

Nicht allzu erfolgreich schnitten die Bündner Clubs zum Frühjahrsauftakt der regionalen Fussball Meisterschaft ab, konnten sich doch einzig Valposchiavo Calcio und die US Schluein Ilanz einen Dreier gutschreiben lassen. Die Puschlaver landeten im Kampf um den Ligaerhalt gegen den FC Ems einen wichtigen 1:0-Heimsieg, während die Bündner Oberländer dem Tabellenführer FC Bad Ragaz dank des 2:0-Auswärtssiegs gegen den FC Landquart-Herrschaft auf den Fersen bleiben. Je einen Punkt holten sich der FC Thusis-Cazis und die Nachwuchsmannschaft von Chur 97, die 1:1 unentschieden spielten. Der CB Lumnezia bleibt nach der 1:2-Auswärtsniederlage gegen den FC Sargans gemeinsam mit dem FC Netstal am Tabellenende.

In der Coca-Cola Junior League erkämpfte sich Chur 97 dank eines 2:2-Auswärtsunentschiedens gegen den FC Rorschach-Goldach 17 zumindest einen Punkt. In der 1. Liga der Frauen hatte der FC Thusis-Cazis auswärts gegen den Spitzenreiter FC St. Gallen-Staad 2 keine Chance auf einen Punktgewinn und rutschte nach der 0:4-Niederlage wieder unter den Strich, der die Abstiegszone vom hinteren Mittelfeld trennt. In der 2. Liga der Frauen kam der FC Ems im Heimspiel gegen den FC Ebnat-Kappel zwar nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus, konnte damit aber immerhin den fünften Tabellenplatz festigen.

Telegramme, Resultate und Ranglisten unter www.swissunihockey.ch und www.football.ch  

(Bild: Archivbild GRHeute)

Open Popup