Während das 3. Liga-Frauenteam von Graubünden Basketball Chur am Freitagabend in der Turnhalle Türligarten gegen die bisher ungeschlagenen Rüti Basket Panthers nicht nur den vierten Saisonsieg feiern, sondern auch die Tabellenführung übernehmen konnte, kassierte das Bündner 2. Liga-Männerteam am Samstag ebenfalls in der Turnhalle Türligarten gegen den BC Buchrain-Ebikon eine weitere Niederlage und verpasste somit die Chance, sich ins hintere Mittelfeld abzusetzen.

Sowohl die Zürcher Oberländerinnen zu Hause gegen die BBC Glarus Ladies mit 68:19-Punkten als auch die Bündnerinnen auswärts gegen den TSV St. Otmar Basket mit 66:17-Punkten hatten sich zuletzt in überzeugender Manier durchsetzen können, sodass ein spannender Spitzenkampf zu erwarten war. Nach ausgeglichenem Beginn übernahm dann aber schon bald einmal das nicht in Bestbesetzung angetretene Frauenteam von Graubünden Basketball Chur das Spieldiktat und gab es bis zum Schlusspfiff auch nicht mehr ab, sodass sein 29:18-Erfolg zweifellos verdient war. Die äusserst geringe Punktzahl verdeutlicht, dass das hart umkämpfte Spiel in der Defensive und nicht in der Offensive entschieden wurde.       

Auch die Männerpartie zwischen den Bündnern und dem Tabellennachbarn BC Buchrain-Ebikon verlief anfänglich recht ausgeglichen, lagen die Platzherren nach dem ersten Viertel doch nur mit zwei Punkten in Rückstand, sodass noch gar nichts entschieden war.

In der Folge hatten sie aber nicht zuletzt wegen ihrer erneut miserablen Trefferquote keine Chance mehr, dem Spiel noch eine Wende zu geben und mussten sich gegen nicht überragend, aber solid aufspielende Luzerner mit 50:66-Punkten geschlagen geben. Dabei wäre ein Punktgewinn durchaus möglich gewesen.

Vorentscheidende Partien für die Bündner Basketballer

Das 3. Liga-Frauenteam von Graubünden Basketball Chur steht nun vor einer langen Spielpause, denn das nächste Meisterschaftsspiel ist erst Mitte Februar 2019 angesetzt. Dagegen steht dem Bündner 2. Liga-Männerteam ein reich befrachtetes und wegweisendes Wochenende bevor. Am nächsten Samstag trifft es zum Abschluss des dritten Gamedays um 18:00 Uhr in der Sporthalle Sand auf den punktelosen Tabellenletzten GCZ Wildcats U23 und am Sonntag um 14:30 Uhr auf das im Mittelfeld platzierte Emmen Basket. Dabei liegen gegen beide Gegner Punkte drin, sofern es den Einheimischen gelingt, ihre Leistung von A bis Z abzurufen.

 

Resultate und Ranglisten unter www.probasket.ch 

 

(Bilder: GRHeute)