Das Sport- und Freizeitzentrum Prau La Selva ist schon seit vielen Jahren ein Politikum. Letzten Dezember stellte die Gemeinde Flims ihr Projekt «Nature Retreat Prau la Selva» vor, bei dem das Sportzentrum einem künstlichen See und einem 234-Betten-Outdoor-Resort weichen soll. Die Reaktionen folgten umgehend – nun suchen die Gegner des Projekts öffentliche Unterstützung. 

Ein beträchtlicher Teil der Flimser Sportszene ist «not amused» über die Pläne der Gemeinde, das Sportzentrum Prau la Selva mit Eishalle, Tennisplätzen, Minigolf-Anlage, Skate- und Hochseilpark sowie Kunstrasen- und Tartanplatz zusätzlichen touristischen Betten zu opfern – so innovativ das Projekt auch sein möge. Die Gegner des Projekts formierten sich deshalb schon im Dezember im Anschluss an den Entscheid der Gemeinde zu einer Interessengemeinschaft für den Erhalt des Zentrums. Stefan Ueltschi, TK-Chef des EHC Flims, meinte schon vor vier Jahren gegenüber der Webseite des Bündner Eishockeyverbandes, dass das Ende der Eishalle im Sportzentrum Prau La Selva auch für den EHC Flims nach rund 70 Jahren das Aus bedeuten würde. Ziel der im Dezember gegründeten IG sei es deshalb, das Sportzentrum Prau la Selva zu erhalten, sagte Ueltschi vor Weihnachten gegenüber der Südostschweiz. Unterstützung erhielt er von der ebenfalls betroffenen Flimser Tennis- und Eislaufszene, die in Flims Trainings und Camps absolvieren. 

Nur noch touristisches Eislaufen in Flims?

Seit einigen Tagen suchen die Gegner des Projekts nun Unterstützung mit einer Online-Petition. «Alleine das sechswöchige Super Summer Camp für Eislauf generiert jährlich weit über 10’000 Übernachtungen. In der letzten Camp-Woche trainierten diesen Sommer mehr als 200 EissportlerInnen in der Eishalle», rechnen die Organisatoren auf der Webseite vor. Das Sport- und Freizeitzentrum werde mit den neuen Plänen stattdessen weitgehend ersatzlos gestrichen, geplant sei dafür ein «230-Betten Resort in Form von kleinen Wohnhütten». Das unmissverständliche Ziel der Initianten: Das Sport- und Freizeitzentrum erhalten – und stattdessen aufwerten. In den ersten drei Tagen hat die Petition bis gestern Abend 352 Unterstützer gefunden. 

Lieber mehr auf Sport setzen?

«Ohne die Sport- und Freizeitanlage Prau la Selva, mindert sich die Attraktivität der Gemeinde Flims als Wohn- und Ferienort», begründen die Organisatoren, «das Freizeit- und Breitensportangebot der Gemeinde wird massiv reduziert. Viele Sporttreibende – Kinder, Jugendliche und Erwachsen – verlieren ihre Trainingsmöglichkeiten oder gar ihren Sport.» Um das stark defizitäre Sportzentrum wirtschaftlich rentabler betreiben zu können, sei deshalb im Gegenteil eine Aufwertung nötig. «Nebst dem Mehrwert für Bevölkerung und Feriengäste, könnten im Bereich Sport vermehrt Trainingscamps und Anlässe auf nationaler Ebene stattfinden, was sich wiederum positiv auf das Gastgewerbe und die ‘Marke Flims’ auswirken würde.»

Für die Gemeinde Flims ist das Projekt anstelle des «sanierungsbedürftigen Sportzentrums» zukunftsweisend und treffe den «Zeitgeist», wie beispielsweise Weisse-Arena-Chef Reto Gurtner in einer Publireportage betonte. Für den Flimser Gemeindepräsidenten Adrian Steiger ist das Projekt mit den «Pfahlbauten» direkt am neu geplanten See «innovativ und einzigartig im alpinen Raum».

Vorher – Nachher.

Die IG moniert allerdings, die vorgeschlagenen Alternativen der Gemeinde seien mehrheitlich untauglich: «Ein, wie vom Gemeindevorstand als Ersatz vorgeschlagenes, offenes Eisfeld, ist kein Ersatz, da das kleine, offene Eisfeld weder den Mindestanforderungen der Eishockey- noch der Eiskunstlauf-Richtlinien entsprechen würde und auch für Trainings der lokalen Clubs keine Option ist. Ebenso die dargestellten Optionen für die Tennisplätze sind für die Nutzer unbefriedigend und am gewählten Standort schwer umsetzbar. Die wertvollen Synergien innerhalb des Sport- und Freizeitzentrums sowie mit dem angrenzenden Campingplatz würden verloren gehen.»

Was meinen Sie: Braucht Flims das Sport- und Freizeitzentrum Prau La Selva noch? 

 

Links

Hier gehts zur Online-Petition.

Hier gehts zum Projekt und den Visualisierungen des «Nature Retreat Prau la Selva».

 

(Bilder/Visualisierungen: graubuenden.ch/gemeindeflims.ch/GRHeute Archiv)