Grenzwächter im Kanton Graubünden fanden im Wohnmobil eines deutschen Paares zwei Pistolen. Bei der genauen Kontrolle wurde zudem eine Kleinmenge Betäubungsmittel entdeckt.

Am Dienstagabend, 17. April 2018, kontrollierten Grenzwächter beim Grenzübergang Martina ein in Deutschland immatrikuliertes Wohnmobil. Bei der Zollkontrolle stellten die Grenzwächter im Fahrzeug, unter Kleidern versteckt, eine geladene Kleinkaliberpistole mit Schall-dämpfer fest. Bei der weiteren Überprüfung kam eine Schreckschusspistole sowie Kleinmengen Marihuana und Haschisch zum Vorschein. Das deutsche Paar und die beschlagnahmten Waffen wurden der Kantonspolizei Graubünden übergeben.