Der HC Prättigau-Herrschaft lud zur Generalversammlung 2020 ein. 114 Mitglieder versammelten sich im Calanda Park in Zizers. Im Mittelpunkt der Versammlung stand die Verabschiedung und Verdankung des langjährigen Clubpräsidenten Paul Hobi.

Klares Ergebnis für Weber

Seit 2014 amtierte Paul Hobi als engagierter Präsident hauptsächlich im Sponsoring- und Nachwuchsbereich. Als neuer Präsident wurde der ehemalige Spieler des HC Prättigau-Herrschaft Stephan Weber mit 88 Stimmen
eindeutig gewählt. «Teamgeist, effiziente Nachwuchsarbeit, Transparenz in der Kommunikation und eine
hartnäckige Sponsoringarbeit sieht er unter Anderem als Erfolgsrezept für die Zukunft», heisst es in der Meidenmitteilung.

Mit Christian Hirschmann (Ressort Finanz) sowie Chris Saager (Ressort Marketing) und Marc Piccaluga
(Ressort Elternvertretung & Gastro) wurden weitere passende, motivierte und zielstrebige Vorstandsmitglieder
von der Versammlung gewählt.

Urs Bordoli (Ressort Sport) stand nicht zur Wahl, da er noch für ein Jahr im Amt waltet.

Neue sowie alte Herausforderungen

«Für den neu gewählten Vorstand gilt es nun in Zusammenarbeit mit den treuen Sponsoren und natürlich den
Mitgliedern des Vereins sowie mit einer Portion ‘Contenance’, Vertrauen, Wertschätzung, Respekt & Offenheit
und intensiver Leidenschaft den HC Prättigau-Herrschaft Schritt für Schritt in eine positive Zukunft zu führen», schreiben sie weiter in der Mitteilung.

(Bild: GRHeute Archiv)