Schon bald geht es wieder los: Die Waazzoouu-Töfflibuaba sind wieder los. Mittendrin: Die Töffli-Familie Marty, bestehend aus Corina, Kathrin, Cornelia, Sibylle, Pius, Ivan, Nick und Stefan. GRHeute verlost zudem ein Zweier-Ticket für die Reise von Chur nach Ascona.

Es ist wieder so weit: Am Samstag um 7 Uhr wird es laut auf dem Postautodeck. Eine Prozession von hunderten von Töfflibuaba und -maitla wird zum sechsten Mal die Reise nach Ascona antreten. 160 Kilometer lang ist die Strecke, die hoffentlich für alle unfallfrei ablaufen wird.

«Uns machen die Töfflis Freude», sagt Sibylle Marty. Sie und ihr Mann, dessen Bruder mit Frau und die je zwei Kinder der Paare machen die Tour ebenfalls mit. «Die Töfflis lassen alte Erinnerungen in den Vätern aufleben. Die Kinder bekamen den Töfflivirus in die Wiege gelegt.»

Martys sind in Altendorf am Zürichsee zuhause; die über 90 Kilometer lange Reise nach Chur würde mit dem Velo über fünf Stunden dauern. Mit dem Töffli dürfte es ungleich kürzer sein. Aber auch auf dieser Strecke ist mit dem Kerenzerberg schon ein Anstieg von fast 500 Metern dabei. Martys sind also schon voll in Fahrt, wenn am Samstagmorgen um 7 Uhr die Reise los geht. Damit sie alle zu erkennen sind, haben sie sich extra Shirts machen lassen – mit dem Dorfwappen und ihrem Familiennamen.

Die Töfflitour über den San Bernadino ist in den letzten Jahren zu einem Pflichttermin für Freaks geworden: Waren es vorletztes Jahr noch knapp über 200, konnten letztes Jahr schon über 400 Anmeldungen. «Dieses Jahr mussten wie die Anmeldefrist kurzfristig abschliessen. Es wären sonst über 600 Anmeldungen geworden», sagt FiFi Frei, der die Töfflitour zusammen mit seinem Compagnon Sandro Peder zum sechsten Mal organisiert.

GRHeute verlost Tickets

Die Reise endet am Samstagabend mit einem Fest direkt am Lago Maggiore. Von Minusio aus werden die Töfflifahrerinnen und -fahrer mit einer aufwendigen Polizei-Eskorte auf die Piazza in Ascona geleitet.

Auch Lust auf eine Reise auf dem Töffli nach Ascona bekommen und den Anmeldeschluss verpasst? Wir verlosen die letzten beiden Plätze exklusiv auf GRHeute. Dazu muss nur die Reisegefährtin oder der Reisegefährte auf Facebook unter diesem Artikel getaggt und der Grund angegeben werden, warum man unbedingt auch mitreisen will. Die Gewinner werden von uns am Donnerstagmorgen auf Facebook bekannt gegeben. Viel Glück und viel Spass!

(Bilder: Familie Marty)