Bündner Sport-News vom Wochenende aus den Sportarten Basketball und Fussball.

 

Trotz Niederlage sind Damen von GRBB Chur Gruppensieger

Am Samstag musste das bisher ungeschlagene 3. Liga-Damenteam von Graubünden Basketball Chur auswärts gegen die Rüti Basket Panthers zwar eine 29:36-Niederlage einstecken, schliesst die Meisterschaft aufgrund der minim besseren Korbdifferenz aber dennoch auf dem ersten Platz ab. Damit haben sich die Bündnerinnen wie schon im Vorjahr für die Aufstiegsspiele in die 2. Liga qualifiziert.

FC Thusis-Cazis weiterhin in Nöten

Während in der regionalen Fussball-Meisterschaft zahlreiche Partien verschoben wurden, musste der FC Thusis-Cazis in der 1. Liga-Meisterschaft der Frauen am Samstag auswärts gegen den FC Winterthur antreten. Obwohl Punkte im Abstiegskampf dringend nötig gewesen wären, hatten die Thusnerinnen keine Chance auf ein positives Resultat, lagen sie doch schon nach nur 25 Minuten vorentscheidend mit 0:3-Toren in Rückstand. Schliesslich mussten sie sich deutlich mit 2:5-Toren geschlagen geben, verbleiben auf einem Abstiegsplatz und müssen aufpassen, dass sie nicht den Anschluss ans hintere Mittelfeld verlieren. Die Treffer für die Gäste erzielten Ella Kurzer und Melina Baumberger. 

In der 3. Liga-Meisterschaft der Männer konnte der FC Bad Ragaz auch den Spitzenkampf gegen die zweite Mannschaft von Chur 97 mit 2:1-Toren für sich entscheiden und sich bei nunmehr zwei Mehrspielen um sieben Punkte von der wiederum spielfreien US Schluein Ilanz absetzen. 

In der 2. Liga Interregional befindet sich Chur 97 nach einer Heimniederlage wieder im Abstiegskampf.

 

(Archivbild: GRHeute)

 

Open Popup