Der Badminton-Club Chur hat es am Freitagabend in der Florentinihalle gegen die St. Galler Badminton Bären verpasst, im 1. Liga-Interclub den dritten Saisonsieg einzufahren und sich dadurch etwas Luft zu verschaffen. Die Churer mussten nämlich gegen den Tabellendritten eine 3:4-Niederlage einstecken und sind deshalb auf den sechsten Platz zurückgefallen.

Im Herreneinzel konnten sich sowohl Dustin Madathumpidi als auch Andreas Schwendener in drei Sätzen durchsetzen, während sich Fabian Seebach in zwei Sätzen geschlagen geben musste. Für den dritten Sieg waren Fabian Seebach und Andreas Schwendener im Herrendoppel besorgt. Das Dameneinzel von Ramona Lareida und das Damendoppel von Ramona Lareida und Linda Balmer gingen deutlich verloren. Den vierten Sieg und somit den zweiten Punkt verpassten die Churer im Gemischten Doppel, in dem sich Linda Balmer und Dustin Madathumpidi hartnäckig wehrten und im dritten Satz mit 18:21-Punkten nur knapp das Nachsehen hatten. 

Auch in der Begegnung gegen die St. Galler Badminton Bären zeigte sich einmal mehr das grosse Leistungsgefälle im Team des BC Chur, mussten doch vor allem die Spielerinnen bös unten durch. In drei Wochen, das heisst am Montag, 7. Januar sind die Churer beim Tabellenletzten BC Gossau zu Gast, gegen den sie sich zweifellos für die 3:4-Vorrundenniederlage revanchieren wollen, bevor sie am Freitag, 18. Februar um 19:30 Uhr den BC Bülach in der Florentinihalle empfangen.

 

Resultate und Rangliste unter www.swiss-badminton.ch   

 

(Bild: GRHeute)