Wir von GRHeute haben in die Plattensammlungen von Schweizer Persönlichkeiten geschaut und mit ihnen über ihre eigenen Musikvorlieben gesprochen. Das neue Gefäss wirft auch einen speziellen Blick auf die Musikszene Graubünden und zeigt, wie sie von ausserkantonalen Persönlichkeiten wahrgenommen wird. Was dabei alles ans Tageslicht kommt, erfährt ihr exklusiv hier.

Heute im GRHeute CH-Soundtrack:

Chris Von Rohr – Krokusgründer, Musikproduzent und Buchautor.

Erste gekaufte CD:

Beatles-Rubber Soul

Lieblingslied der CD:
Nowhere Man

Zuletzt gekauftes Lied:
LP – Muddy waters live

Aktuelles Lieblingslied:
Ich bin ein Sixties-man, da hat man es hart.

Aktuell nervigstes Lied:
Fast alles was am Radio läuft-sind Kopien von Kopien von Kopien und langweilen mich.

Top 3, Bündner Lieder:
Sorry, da bin ich wenig sattelfest. Gimma hatte ein paar wilde Sachen. Auch Breitbild und Milchmaa haben interessante Ansätze.

Top 4, Lieblingskünstler:
Beatles, Stones, Dylan, Hendrix

Lieblingslied mit eigener Beteiligung:
Heaven von Gotthard und Bedside Radio von Krokus.

 

Lieblingslied meiner Jugend:
Da gibts so viele. Ballade „Whiter Shade Of Pale“ Procol Harum.

Rocksong: „My Generation“ the Who

Lieblingslied von früher, das mir heute peinlich ist:
Gib es nicht. auch „Marmor Stein und Eisen bricht“ nicht!

Top 3, beste besuchte Konzerte:
Prince Montreux, AC/DC 1978 Volkshaus Zürich, Led Zeppelin London.

Wenn ich ein Album wäre, wäre ich dieses:
Das weisse Album der Beatles.

Dieser Künstler hat mich am meisten geprägt:
Beatles, Stones, Cream, Dylan

Mit diesem Künstler würde ich gerne einmal zusammen arbeiten:
Keith Richards

Mit diesem Künstler kann ich nix anfangen:
Damit befasse ich mich nicht.

Diesen Künstler möchte ich in nächster Zeit unbedingt noch live sehen:
Rammstein und Liam Gallager

Für mich der Act der Zukunft:
Beatles- sie werden wie Mozart,Beethoven oder Bach gefeiert, neu entdeckt und unvergessen bleiben, solange es Menschen mit Ohren und Herzen auf diesem Planeten gibt.

Keine Artikel mehr