Die Verletztenliste beim EHC Chur ist nach dem Spiel gegen den EHC Seewen weiter angewachsen. Nebst den teils langwierigen Ausfällen von Yannick Bucher, Siro Rutzer und Ivo Knuchel können heute mit Jan Monstein und Denis Vrabec zwei weitere Stürmer verletzungsbedingt nicht eingesetzt werden. Der EHC hat auf die Verletzungsmisere reagiert.

Zählt man dabei den kürzlich verkündeten Rücktritt von Orlando Scherz dazu, fallen beim Stadtclub für das heutige Spiel gegen den EHC Basel zwei komplette Sturmreihen aus.

Aus diesem Grund sah sich die sportliche Leitung gezwungen, den Kader mit Spielern aus anderen Vereinen aufzustocken. Namentlich handelt es sich dabei um Nino Marzan vom EHC Wetzikon (1. Liga), Hannes Kobel von den Rapperswil Jona Lakers (U20-Top) und Marino Misani vom HC Davos (U20-Elit). Sie alle werden heute Abend mittels B-Lizenz mit dem Fanionteam des EHC Chur auflaufen. Das Team von Tomas Tamfal ist gefordert, die positiven Emotionen aus dem erfreulichen Saisonstarts auf die neuen Spieler zu übertragen.

Für das Spiel vom Samstag kann auf die Rückkehr des einen oder anderen Stammspielers gehofft werden.

 

(Archivbild: ehcfans.ch)