Der diesjährigen Einladung zur 56. ordentliche Generalversammlung der Ems-Chemie Holding AG in Domat/Ems folgten die Aktionäre am 10. August 2019 mit einem Grossaufmarsch von 2’611 Personen – ein neuer Teilnehmerrekord. Insgesamt waren 19’923’451 Namenaktien vertreten, was 91.1% der stimmberechtigten Aktien entspricht.

Die Stars der Schweizer Volksmusik «Oesch’s die Dritten» begeisterten mit ihrer stimmungsgeladenen Volksmusik das volle Festzelt auf dem Werkplatz der Ems-Chemie. Als spezieller Höhepunkt gesellte sich die Ems-Chefin Magdalena Martullo kurzerhand zur Familie Oesch und stimmte in den Gesang der Power-Stimme von Melanie Oesch mit ein.

Die durch Ems-Lernende und -Mitarbeiter präsentierten Innovationen aus Ems-Spezialkunststoffen, welche nachhaltig zur Umwelt beitragen, liessen die Aktionäre staunen. So reduziert Ems 30% Energie mit einem innovativen Lüfterrad, das Walfischflossen nachgestellt wurde. Dank einem sterilisierbaren Ems-Kunststoff können medizinische Einwegartikel in Zukunft mehrfach verwendet werden. Ems-Lernende bauen zudem an einer neuen Anlage von Ems, welche ab Herbst 2019 die dreifache Menge produzieren wird mit nur halbem Energieverbrauch.

Ausserordentliche Dividende von 4.25 Franken

Den Schlusspunkt des grossen Anlasses setzte auch dieses Jahr der Tambourenverein Domat/Ems in historischen Uniformen. Im offiziellen Teil stimmte die Generalversammlung allen Anträgen des Verwaltungsrates zu. Den Aktionären wird eine ordentliche Dividende von CHF 15.50 brutto sowie eine ausserordentliche Dividende von CHF 4.25 brutto je dividendenberechtigter Namenaktie ausgeschüttet. Diese wird ab dem 15. August zur Auszahlung gelangen. Ab dem 13. August wird die Ems-Aktie ohne Dividende gehandelt.

Wiedergewählt wurden die bisherigen Verwaltungsräte Dr. Ulf Berg (Präsident), Magdalena Martullo (Vizepräsidentin), Dr. Joachim Streu, Bernhard Merki und Christoph Mäder, sowie Ernst & Young AG, Zürich, als Revisionsstelle und Dr. iur. Robert K. Däppen als unabhängiger Stimmrechtsvertreter.

2650 Würste serviert

Im vergrösserten Festzelt auf dem Werkplatz Domat/Ems erhielten die Aktionäre ein dreigängiges Mittagsmenü serviert. Serviert wurde die Bündner Puurachalb-Bratwurst im Hauptgang. Vier Köche der Cantinetta Bialla mit 53 Helfern der Männerriege Tamins und der Landfrauen standen für die Zubereitung von 145 kg Blattsalat, 77 kg Bündnerfleisch, 2’650 Bündner Puurachalb-Bratwürste, 280 kg Bohnen, 485 kg Kartoffeln sowie 310 kg Panna Cotta mit 60 kg frischen Beeren im Einsatz. Das 3-Gänge-Mittagessen wurde den 2’611 Anwesenden von 127 Mitgliedern verschiedener Vereine aus der Region serviert.

Im Anschluss standen die sehr beliebte Ausstellung zur Geschichte der Ems-Chemie (bereits über 24’800 Besucher) sowie das erste Bündner Science Center Emsorama (bisher über 14’800 Besucher) zur freien Besichtigung offen.

 

(Bilder: Ems Chemie)