Auf der Engadinerstrasse in Zernez ist ein Motorradfahrer nach einem Überholmanöver gestürzt. Sein Motorrad kollidierte mit einem Auto, und er verletzte sich mittelschwer.

Der 57-jährige Motorradfahrer fuhr am Montagnachmittag auf der Hauptstrasse H27 von Susch in Richtung Zernez. Vor einer Rechtskurve überholte er um 13.40 Uhr ein Auto. Nach dem Überholmanöver verlor der Zweiradfahrer die Herrschaft über sein Gefährt und stürzte. Dabei schlitterte das Motorrad in ein entgegenkommendes Auto. Bei diesem Sturz verletzte sich der Motorradfahrer mittelschwer und wurde mit der Ambulanz ins Spital nach Scuol gefahren. Am Motorrad sowie am Auto entstand ein Gesamtsachschaden von rund zehntausend Franken.

(Kapo Graubünden, 11.09.2018)