Bös unter die Räder geriet am Sonntag die US Schluein Ilanz beim schlecht gestarteten Absteiger FC Widnau, verloren die Bündner Oberländer in der 8. Runde der regionalen 2. Liga-Meisterschaft doch sang- und klanglos mit 1:6-Toren.

Nach dieser Kanterniederlage bleiben sie Tabellenletzte und weisen jetzt schon sieben Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz auf, das heisst, die Lage wird immer prekärer.

Deshalb müssen die Schlueiner am nächsten Samstag im Spiel gegen den FC Rapperswil-Jona 2, das um 18 Uhr auf dem Sportplatz Crap Gries angepfiffen wird, unbedingt punkten, wollen sie sich im Frühjahr überhaupt noch Hoffnungen auf den Ligaerhalt machen.

Der FC Ems dank 1:0-Erfolg weiterhin mit weisser Weste

Hart kämpfen musste in der 8. Runde der regionalen 3. Liga-Meisterschaft der FC Ems. Der nach wie vor verlustpunktlose Tabellenführer kam im Heimspiel gegen den FC Sargans, gegen den er im Vorjahr zuhause verloren hatte, dank eines Treffers von Serkan Karamese in der 40. Minute nur zu einem knappen 1:0-Sieg und vergrösserte den Vorsprung auf die nächsten Verfolger.

Erster Verfolger ist nach der ersten Saisonniederlage des FC Landquart-Herrschaft in Sevelen der FC Thusis-Cazis, der die zweite Mannschaft von Chur 97 mit 1:0-Toren geschlagen nach Hause schickte, wobei Dominic Nauli in der 37. Minute für den Siegestreffer sorgte. Die Thusner und die Landquarter sind nun punktgleich und weisen sieben Punkte Rückstand auf den Leader auf.

Zu je einem Punktgewinn kamen in ihren Heimspielen der FC Bonaduz gegen den FC Balzers 2 und Valposchiavo Calcio gegen den FC Triesen, denn beide Partien endeten nach jeweils früher Führung der Einheimischen mit einem 1:1-Unentschieden. Die Bonaduzer liegen somit weiterhin unter dem Strich, die Südbündner knapp darüber.

In der regionalen 4. Liga sind derzeit in der Gruppe 1 der SC Rhäzüns und in der Gruppe 2 der FC Untervaz Spitzenreiter.

Status Quo nach unentschiedenem Spitzenkampf

In der 2. Liga der Frauen trennten sich der verlustpunktlose Tabellenführer FC Appenzell und sein erster Verfolger FC Thusis-Cazis mit einem 2:2-Unentschieden, sodass die Thusnerinnen immer noch drei Verlustpunkte mehr aufweisen. Der FC Ems schlug zuhause den punktgleichen FC Wil 1900 mit 3:2-Toren und festigte damit seinen Mittelfeldplatz.

In der Coca-Cola Junior League A feierte Chur 97 gegen den bisher noch ungeschlagenen Leader FC Herisau einen doch eher unerwarteten 5:3-Auswärtssieg und verteidigte dank dem Dreier den vierten Platz. In der Coca-Cola Junior League B konnten sich die Churer auswärts gegen den FC Frauenfeld mit 4:3-Toren durchsetzen, dadurch die Thurgauer in der Tabelle überholen und auf den achten Platz vorrücken.

 

Resultate und Ranglisten unter www.football.ch 

 

(Bild: Der FC Ems feierte seinen achten Sieg im achten Spiel/Facebook FC Ems)