Wie ist Dario Colognas 4. Gesamtweltcup-Sieg einzustufen?

Dario Cologna ist Gesamtweltcup-Sieger 2014/15! Der ursprüngliche Sieger Johnsrud Sundby wurde nach einem Verstoss gegen Doping-Regeln in Davos (13.12.14) und Toblach (8.1.15) disqualifiziert. Der Norweger verliert den Gesamtsieg in der Tour de Ski an Petter Northug – und die grosse Kristallkugel an Dario Cologna. Was bedeutet dieser Erfolg in der Karriere des Münstertalers?

Einen Gesamtweltcup-Sieg eineinhalb Jahre nach Saisonende zu ‚erben‘ ist zwar ein schönes «Sommer-Zückerli» für Dario und seine Fans. Für uns verwöhnte Schweizer ist er im Erfolgs-Palmarès des Münstertalers trotzdem höchstens eine Top-10-Platzierung wert. Schauen Sie selbst nach, wie wir den Gesamtweltcup-Sieg 2014/15 einschätzen.

10. Rang: 2007 Engadin Skimarathon

Zum ersten Mal gewinnt Dario Cologna den Engadin Skimarathon, der Klassiker vor der Haustüre. 2007 steht er im Vorhof zum Durchbruch, wird zweifacher U23-Weltmeister und gewinnt die ersten Weltcuppunkte.

Ok, zugegeben: Angesichts Darios Erfolgsbilanz eine – sagen wir mal – lokalpatriotische Top-10-Platzierung.

10. Rang: 2007 Engadin Skimarathon