Die Destillerie Orma eröffnet ihre Türen auf 3’303 Metern über Meer. Auf der Bergstation des Corvatsch brennen zwei Bündner Unternehmen künftig ihren Whiskey.

Orma ist die höchstgelegene Destillerie der Welt – zumindest nach eigenen Angaben. Auf 3’303 Meter über Meer, nämlich auf der Bergstation des Corvatsch, öffnet die Firma am Samstag ihre Türen. «Auf dieser Höhe ereignet sich der Destillationsprozess bei rund 10 Grad tieferer Temperatur als auf Meereshöhe. Das bedeutet mehr Aromen und höhere Komplexität, die erhalten bleiben», heisst es auf der Webseite der Firma.

Rinaldo Willy und Pascal Mittner, die beiden Gründer der Firma, wollen die Schweiz als «Whisky-Nation» bekannt machen.

FM1 berichtet, dass geplant sei, ab Dezember zweimal die Woche eine Führung durch die Destillerie anzubieten.

(Bild: Orma)

Open Popup