Die Ständeratswahlen sind entschieden: Stefan Engler von der CVP und Martin Schmid von der FDP sind gewählt. SP-Mann Jon Pult kam auf den dritten Platz.

Die kleine Kammer ist ausgezählt: Unsere Vertreter für wahrscheinlich die nächsten vier Jahre, so nichts dazwischen kommt, heissen wie erwartet Stefan Engler und Martin Schmid. Stefan Engler hatte mit 30’033 Stimmen gegen die 26’629 Stimmen von Martin Schmid klar die Nase vorn.

Immerhin ein Achtungsresultat kann der Sprengkandidat der SP, Jon Pult, verzeichnen – er erhielt 15’230 Stimmen. Das absolute Mehr lag bei 23’778 Stimmen. Timo Stammwitz, ehemaliges GLP-Mitglied und jetzt als Parteiloser kandidierend, schaffte es auf 693 Stimmen.

Keine Chance hatten die beiden Frauenkandidaturen: Valérie Favre Accola kam auf 10’093 Stimmen, Géraldine Danuser von der GLP auf 7106 Stimmen. Auf Vereinzelte fielen 5’326 Stimmen.

(Bild: zVg.)