Fliegende Zollfahnder haben am Splügenpass einen 52-jährigen Italiener in einem Auto erwischt, das vollgestopft gewesen ist mit unangemeldeten Lebensmitteln.

Einen grossen Fang machten Helikopter Zollfahnder vergangenen Freitag: 139 kg Fleisch in allen Variationen, 16 kg Käse und Spirituosen, so sah der Inhalt des Fahrzeugs eines Italieners aus, das auf der Splügenpass-Strasse von einem Helikopter zwecks Kontrolle gestoppt wurde. 

Der Gesamtwert der nicht beim Zoll angemeldeten Waren betrage mehrere tausend Franken, teilte die Eidgenössische Zollverwaltung am Freitag mit. Die Waren wurden beschlagnahmt. Weil der 52-Jährige sie nicht deklariert hatte, bekommt er noch eine Busse aufgebrummt.

(Quelle: Schweizerbauer; Symbolbild: Pixabay)